Young Boys Bern so gut wie Meister  

169
YB-Stürmer J.P. Nsame erzielte das Goldengoal zum 1:0-Sieg gegen den FC Luzern.

Es fehlen noch zwei Punkte
aus zwei Spielen

Young Boys steht am 34. Spieltag vor dem nächsten Meisterschaftsgewinn. YB gewinnt gegen Luzern im Wankdorfstadion mit 1:0. Torschütze ist wieder Jean-Pierre Nsame mit seinem 30. Saisontreffer.

Zwei Spielrunden vor Saisonende scheint der alte und neue Schweizer Fussballmeister wieder festzustehen. Es ist erneut YB, denen noch 2 Punkte aus 2 Spielen oder ein Sieg zum Titelgewinn fehlen. Eine theoretische Chance besteht noch für den FC St. Gallen, der die restlichen zwei Spiele, davon den Direktkampf gegen YB,  gewinnen müsste bei zweimaliger Niederlage von YB.

Nach dem 3:1-Sieg von St. Gallen beim FCZ tagszuvor war die Aufgabe für YB klar. Es darf gegen Luzern keinen Ausrutscher geben, will man das Fünfpunkte-Polster nicht verlieren. Es dauerte aber lange, der FC Luzern hielt bis zur 72. Minute den Angriffen von YB stand. Torhüter Müller brachte den YB-Angriff fast zur Verzweiflung, fünfmal scheiterten sie am reaktionsschnellen Luzern-Keeper. Doch dann – kurz vor Anbruch der «YB-Viertelstunde» – wurde auf der rechten Seite Michel Aebischer freigespielt. In der Mitte vergassen die Luzerner ausgerechnet YB-Topskorer Jean-Pierre Nsame und der Kameruner erzielte mit seinem 30. Saisontreffer das 1:0.

Nun brauchen die Berner aus den restlichen zwei Spielen (Freitag in Sion) und am Montag, 3. August gegen St. Gallen noch 2 Punkte zum 3.Meistertitel in Folge.

SRG bringt Spiel Sion-YB live

Aufgrund der Ausgangslage an der Tabellenspitze der Super League zieht die SRG ihren ersten «Wechsel-Joker» und zeigt am 31. Juli das Livespiel Sion – Young Boys statt St. Gallen – Xamax.

 

34. RUNDE

 

Sion – Thun 1:1

FC Zürich – St. Gallen 1:3

YB – Luzern 1:0

Basel – Lugano 4:4

Servette- Xamax 4:1

 

Tabelle

 

RANG TEAM SPIELE S U N TORE   PUNKTE
1 BSC Young Boys 34 21 7 6 76:40   70
2 FC St.Gallen 1879 34 20 5 9 72:53   65
3 FC Basel 1893 34 18 6 10 74:38   60
4 Servette FC 34 12 13 9 55:43   49
5 FC Luzern 34 12 6 16 40:49   42
6 FC Zürich 33 12 6 15 41:65   42
7 FC Lugano 34 9 14 11 42:45   41
8 FC Thun 34 10 6 18 42:64   36
9 FC Sion 33 8 9 16 36:53   33
10 Neuchâtel Xamax FCS 34 5 12 17 33:61   27