Vorarlberg: Wer ohne Maske Bus fährt, bezahlt 40 Euro Strafe

421

Wie der Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch (Grüne) heute Mittwoch bekanntgab, muss ab Samstag, 1. August, mit einer Strafe von 40 Euro rechnen, wer ohne Mund-Nasenschutz (MNS) den Bus in Vorarlberg benutzt. In Zügen wird bereits seit 20. Juli bestraft.

Wem keine Maske zur Verfügung steht, kann auch einen Schal oder Halstuch verwenden. Ab 1. August wird das Kontroll-Personal aufgestockt, auch die Polizei ist in die Kontrollmassnahmen eingebunden, heisst es in einer Aussendung weiter.

Landesrat Rau betonte, dass die überwiegende Zahl der Fahrgäste sich die Einhaltung der Maskenpflicht wünsche.

Uns haben viele Beschwerden von Fahrgästen über die unzureichende MNS-Tragebereitschaft anderer Fahrgäste erreicht. Wir nehmen die Sorgen ernst und wollen sicherstellen, dass sich alle in den Bussen und Zügen sicher fühlen“, unterstrich der Landesrat.

.