Der FC Vaduz auf der Jagd nach Rang zwei

184
Doppeltorschütze beim 5:1-Sieg des FCV gegen Stade Lausanne vom letzten Freitag,Coulibaly mit Dorn. Foto: Jürgen Posch 

 

Vorausgesetzt die Spiele der Schweizer Fussball-Profiliga werden aufgrund der Coronavirus infizierten Spieler beim FC Zürich und Grasshopper Club nicht noch kurzfristig abgesagt, steigt am Dienstag, 14. Juli um 20:30 Uhr im Rheinparkstadion die Partie FC Aarau gegen den FC Vaduz.

Die Vaduzer haben sich nach der unglücklichen 2:3-Niederlage gegen GC rasch erholt und bereits wieder fleissig Punkte gesammelt, zuletzt gegen Stade Lausanne-Ouchy (5:1). Aarau und Vaduz standen sich in der laufenden Saison dreimal gegenüber. Dabei gab es zwei Siege und ein Unentschieden für die Mannen um den wieder genesenen Trainer Mario Frick.

Aarau verlor am vergangenen Samstag zuhause gegen den FC Winterthur 2:3 auch mit dem neuen Trainer Stephan Keller.

Für den FCV-Coach Mario Frick gibt es nur eine Devise: Gegen Aarau muss der nächste Sieg gebucht werden. Der letzte Erfolg des FCA liegt mehr als ein Jahr zurück. Am 6. April 2019 gab es einen 3:0-Heimsieg gegen  den FC Vaduz.

Kickoff: Dienstag, 14. Juli, 20:30 Uhr, Rheinparkstadion Vaduz.

 

31. Spieltag
(DIE, 14. Juli 2020)

 

DIE 18:15 Winterthur – Schaffhausen
DIE 18.15 Kriens – Lausanne -Sports
DIE 20:30 Vaduz – Aarau
DIE 20:30 GC- Chiasso
MI 18:15 Stade Lausanne – Wil

 

TABELLE 

 

Rang Team Spiele       Tore Punkte
1 FC Lausanne-Sport 30       69:29    61
2 Grasshopper Club Zürich 29       54:32    53
3 FC Vaduz 30       67:46    51
4 SC Kriens 30       52:45    49
5 FC Winterthur 30       39:55    39
6 FC Wil 1900 29       45:47    38
7 FC Aarau 30       54:67    35
8 FC Stade-Lausanne-Ouchy 30       38:52    35
9 FC Schaffhausen 30       26:47    30
10 FC Chiasso 30       36:60    18