Challenge League: Kampf um den Barrageplatz

215
Simani (FCV, vorne r.) am 21.Juli im Heimspiel gegen Tabellenleader Lausaanne. Foto: Jürgen Posch

Der FC Vaduz oder GC: wer schafft es?

 

Der FC Vaduz und die Grasshoppers marschieren im Kampf um den begehrten Barrageplatz im Gleichschritt. Nur zwei Stunden nach dem 2:1-Erfolg des FC Vaduz (wir berichteten unmittelbar nach dem Spiel gestern Dienstag) gegen Leader Lausanne, kamen auch die Stadtzürcher gegen den FC Schaffhausen zu einem eher schmeichelhaften 5:3-Sieg, und holten dabei einen Zweitore-Rückstand auf. Bei Schaffhausen erzielte der Deutsche Karim Barry alle drei Treffer, bei GC doppelte Giotto Morandi.

Die Partie im Letzigrund war heiss umstritten. Die Partie entscheidet sich erst gegen Schluss, als in der 86.min.der eingewechselte Ze Turbo zum 4:3 für GC stellt. Nicht zufrieden mit dem Ausgang ist FCS-Trainer-Assistent Hakan Yakin. Er sieht einen Grund für die Niederlage in der Chancenauswertung.» «Wir sollten zur Halbzeit fünf-null führen, wenn man unsere Chancen anschaut. GC hatte am Schluss noch die Luft – wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verspielt.»

Yakin ortet aber auch Unterstützung für den Grasshopper Club Zürich durch den Unparteiischen Anojen Kanagasingam. «Der Schiri hat ein blau-weisses Herz gehabt. Wenn er pfeift, dann muss er sicher sein – aber er geht zum Linienrichter raus, er ist unsicher. Das zeigt, dass gewisse Entscheidungen nicht auf dem Level sind, auf dem man sein sollte.»

Mit dem 5:3-Sieg holen die Stadtzürcher den Barrageplatz vom FC Vaduz wieder zurück. Der Rekordmeister liegt wieder einen Punkt vor der Frick-Truppe.

GC hat noch vier Runden auszutragen, Vaduz noch drei. Die Liechtensteiner müssen zweimal auswärts antreten, GC dreimal. Da auch GC im Spiel von gestern Dienstagabend gegen Schaffhausen schwächelte, hat der FCV ebenso gute Chancen den Barrageplatz zu erobern.  Jedenfalls bleibt es weiter spannend.

 

Die letzten drei Runden

Grasshopper Zürich                                                          FC Vaduz

Rde.34
(Fr,24./25.7.)   SC Kriens (A)                                     FC Chiasso (A)

Rde.35
(Do, 30.7.)        FC Aarau (A)                                     FC Schaffhausen (H)

Rde.36
(So,2.8.)           Winterthur (H)                                   SC Kriens (A)

Nachtragsspiel *
Rde.30, 27.7.      FC Wil  (A)

*Wann das aus Coronagründen verschobene Spiel in Wil nachgetragen wird, ist noch nicht bekannt.

 

33.Runde

Aarau – Chiasso 2:2
Vaduz- FC Lausanne-Sport
Winterthur – Wil 2:2
Stade Lausanne-Ouchy- Kriens 2:0
GC- Schaffhausen 5:3

TABELLE

 

RANG TEAM SPIELE TORE PUNKTE
1 FC Lausanne-Sport 33 74:31 67
2 Grasshopper Club Zürich 32 61:37 59
3 FC Vaduz 33 72:49 58
4 SC Kriens 33 52:50 50
5 FC Winterthur 33 44:57 46
6 FC Wil 1900 32 50:52 42
7 FC Stade-Lausanne-Ouchy 33 44:55 41
8 FC Aarau 33 58:73 37
9 FC Schaffhausen 33 29:53 31
10 FC Chiasso 33 39:66 19