1.Liga: USV testet beim FC Chur97

345
Vor USV-Trainer Vito Troisio liegt noch eine Menge Arbeit. Er muss elf Neuzugänge integrieren. 

Heute Freundschaftsspiel in
der Churer Ringstrasse 

Das neu formierte Erstliga-Team des USV Eschen/Mauren mit Jungtrainer Vito Troisio startet heute Freitag um 20 Uhr in der Ringstrasse in Chur zum zweiten Testspiel der Saison 2020/21. Gegner ist der letztjährige Dominator der 2. Liga Interregional, die Mannschaft von ex-USV’ler Maximilian Knuth.

Chur97 zählt auch in dieser Saison wieder zu ambitionierten Vereinen für einen allfälligen Erstliga-Aufstieg. Sicher sind die Bündner ein Prüfstein für den USV, der im Training neben der konditionellen Vorbereitung auch an den Automatismen arbeitet. Das Trainerduo Troisio/Papec muss elf neue Spieler integrieren, von denen einige wie zB. die beiden Kühne’s, Kaufmann, Murati oder S. Wolfinger noch keinen Einsatz hatten. Zur Integration haben die Trainer noch einen Monat Zeit. Dann startet der USV mit dem Heimspiel gegen Linth in die Meisterschaft.

Chur97 wird vom Deutschen Maximilian Knuth trainiert, der drei Jahre im Dress des USV aufgelaufen ist. Ziel des FC Chur97 ist der Wiederaufstieg in die 1.Liga. Dazu hat der Verein vier Verstärkungen verpflichtet, wie Aron Sele (FC Vaduz, Challenge League), Aleksandar Zarkovic (FC Balzers, 1. Liga), Alessio Schmid (USV, 1. Liga) sowie Giuseppe Gentile, Stürmer vom FC Linth (1. Liga).

Die Partie im Stadion an der Ringstrasse Chur beginnt, heute Freitag, 10. Juli, 20 Uhr.

1.Liga: Testspiel-Resultate
vom Mittwoch

 

FC Dietikon (1.) – YF Juventus ZH (Promotion League) 0:4

Red Star ZH (1.) – Blue Stars ZH (2. Int) 2:0

FC Bazenheid (2.Int.) – FC Tuggen (1.) 1:4

FC Gossau (1.) – FC Seuzach (2.Int.) 3:3