Sevelen: Streit unter Männern artete aus – mit Messer verletzt

163

Mazedonier in der Nacht
noch verhaftet

(Sevelen) – Am Samstag (20.06.2020), gegen 19:30 Uhr, ist es am Bahnweg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Dabei wurde ein 37-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Ein 37-jähriger Mann meldete sich aus dem Spital bei der Kantonspolizei St.Gallen und meldete, dass er kurz zuvor von einem Mann mit einem Messer angegriffen worden sei. Umfangreiche Abklärungen durch die Kantonspolizei St.Gallen haben ergeben, dass das Opfer am frühen Abend eine Auseinandersetzung mit einem 41-jährigen Mazedonier hatte. Bei diesem Streit wurde das Opfer mit einem Messer verletzt. Danach begab er sich selbständig ins Spital.

Der beschuldigte Mazedonier konnte im Verlaufe der Nacht durch die Kantonspolizei St.Gallen ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Die Hintergründe des Gewaltdelikts sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Gegen den mutmasslichen Täter werden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen strafrechtliche Massnahmen geprüft. (Kapo, SG, Markus Ratz)