2.Liga: Relegations-Teilnehmer gesucht

193
Heidenheim (l.) im Pokalspiel am 9. Oktober 2019 gegen den FC Bayern München. Die Bayern gewannen knapp 5:4.

Welche Teams aus der 2. Bundesliga direkt auf-resp. absteigen sind bekannt: Aufsteigen werden Bielefeld und der VfB Stuttgart; absteigen der Karlsruher SC und Wehen-Wiesbaden. Spannend aber wird die Frage, wer in die Relegation zur Bundesliga darf – und wer in die Relegation zur 3. Liga muss.

Derzeit liegt der FC Heidenheim auf Rang drei mit einem Punkt Vorsprung auf den Hamburger SV, also kann Heidenheim aus eigener Kraft in die 1. Bundesliga aufsteigen. Allerdings müssen sie auswärts den Tabellenführer und Aufsteiger Bielefeld bezwingen. Ein Remis wäre gefährlich, denn dann könnte der Hamburger SV mit einem Sieg gegen den SV Sandhausen wieder vorbeiziehen.

Aktuell hat der HSV einen Punkt Rückstand. Verliert Heidenheim, reicht den Hamburgern aufgrund der besseren Tordifferenz ein Remis gegen Sandhausen.

 

34. und letzter Spieltag
(alle Spiel ab 15:30,SO)

VfB Stuttgart – Darmstadt

Hannover – Bochum

HSV – Sandhausen

Holstein Kiel – Nürnberg

Bielefeld – Heidenheim

Regensburg – Aue

Dresden – Osnabrück

Greuther Fürth – Karlsruher SC

Wehen-Wiesbaden – FC St. Pauli

 

TABELLE 

 

Rang Verein Spiele Tore Punkte Quali
1 Arminia Bielefeld 33 62 : 30    65 Auf
2 VfB Stuttgart 33 61 : 38    58 Auf
3 1. FC Heidenheim 1846 33 45 : 33    55 Auf-Rel
4 Hamburger SV 33 61 : 41    54
5 SV Darmstadt 98 33 45 : 42    49
6 VfL Bochum 33 53 : 49    46
7 Hannover 96 33 52 : 49    45
8 SpVgg Greuther Fürth 33 45 : 43    44
9 Erzgebirge Aue 33 44 : 47    44
10 Jahn Regensburg 33 49 : 54    43
11 Holstein Kiel 33 52 : 55    42
12 SV Sandhausen 33 38 : 44    40
13 VfL Osnabrück 33 44 : 46    39
14 FC St. Pauli 33 38 : 45    39
15 1. FC Nürnberg 33 44 : 57    36
16 Karlsruher SC 33 43 : 55    34 Ab-Rel
17 SV Wehen Wiesbaden 33 40 : 62    31 Ab
18 Dynamo Dresden 33 30 : 56    31 Ab