FL Künstleratelier in Berlin: Ausschreibung für die Jahreshälfte 2021

193
Liechtensteiner Künstleratelier in Berlin.

Bis Freitag, 26. Juni 2020, können sich professionelle Kulturschaffende mit Liechtensteiner Staatsbürgerschaft oder mit mindestens fünfjährigem Wohnsitz im Land für einen drei- oder sechsmonatigen Arbeitsaufenthalt im Liechtensteiner Künstleratelier in Berlin bewerben.

Das Liechtensteiner Künstleratelier in Berlin erfreut sich seit der Eröffnung im Jahre 2006 grosser Beliebtheit. Es bietet Kunst- und Kulturschaffenden die Möglichkeit, ihre Projekte in einem urbanen Umfeld umzusetzen, neue Kontakte zu knüpfen und sich in ihrer Arbeit weiterzuentwickeln. Im Mai 2019 erfolgte der Umzug des Ateliers an den Mariendorfer Damm. Die Räumlichkeiten im neuen Atelier sind zweckmässig eingerichtet und eignen sich als Arbeits- und Wohnort für die Stipendiaten. Die Organisation, Einrichtung und Betreuung des Ateliers erfolgt durch das Amt für Kultur.

Die aktuelle Ausschreibung ist Grundlage für die Vergabe der Atelieraufenthalte für die zweite Jahreshälfte 2021. Zur Bewerbung für einen Atelierplatz eingeladen sind professionelle Kulturschaffende, die entweder die Liechtensteiner Staatsbürgerschaft besitzen oder seit mindestens fünf Jahren in Liechtenstein wohnhaft sind. Das Atelier wird für drei oder sechs Monate vergeben, wobei der Beginn am 5. Juli 2021 oder 4. Oktober 2021 möglich ist. Die Lebenshaltungskosten werden mit einem monatlichen Zuschuss unterstützt. Bewerbungen sind alters- und spartenunabhängig möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis Freitag, 26. Juni 2020. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen können beim Amt für Kultur, Peter-Kaiser-Platz 2, 9490 Vaduz, Telefon +423 236 63 40,  E-Mail kulturschaffen@llv.li angefordert oder unter www.aku.llv.li (Kulturschaffen) heruntergeladen werden.