Präsident Donald Trump und der US-Sport

535
Donald Trump erlitt Niederlage im Kongress.

Er plädiert für Geisterspiele 

Wenn es nach dem US-Präsidenten Donald Trump geht, werden die Ligen in den Vereinigten Staaten bald wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen und zwar in Geisterspielen. Dabei beschwor Trump die guten, alten Zeiten. „Vielen von ihnen werden ohne Fans starten. Gemacht fürs Fernsehen, die guten alten Zeiten“, sagte Trump und bezog sich dabei auf Telefonate mit den Chefs der einzelnen Ligen.

Von dort gab es bislang noch keine offiziellen Angaben, ob, wann und wie es nach der Unterbrechung weitergehen soll. Als zweiten Schritt könnten Fans dann wieder zuschauen, vielleicht „mit zwei leeren Sitzen zwischen sich“, so Trump. „Letztlich wollen wir dann volle Arenen haben. Wenn das Virus weg ist, werden wir wieder volle Arenen haben und Sport wieder genießen, wie es sein soll.“