Kanzlerin Merkel in Sorge um die EU

236

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in grosse Sorge und die EU. Sie bezeichnet die Corona-Krise als «grösste Bewährungsprobe» für die EU seit ihrer Gründung. Sie hat die Bedeutung Europas im Kampf gegen das Coronavirus erneut  bekräftigt.

Merkel kündigte unter anderem an, dass sich Deutschland mit europäischen Partnern in der Produktion von persönlicher Schutzausrüstung abstimmen wolle.

Die aktuelle Krise sei für dieEuropäische Union die „größte Bewährungsprobe seit ihrer Gründung, das ist unbenommen“, sagte die Kanzlerin – und sprach von einem „symmetrischen Schock“, da alle Mitgliedsstaaten wenn auch in abgestufter Weise davon betroffen seien. Es sei im Interesse Deutschlands, dass Europa stark aus dieser Bewährungsprobe hervorgehe.

Merkel sagte, sie habe schon in vorherigen Situationen einen Satz gesagt, der nun in der aktuellen Krise noch mehr gelte. „Deutschland wird es auf Dauer nur gut gehen, wenn es Europa gut geht.“

Die Antwort auf die jetzigen Ereignisse könne nur heißen „mehr Europa, ein stärkeres Europa – und ein gut funktionierendes Europa und zwar in allen seinen Teilen, das heißt in allen seinen Mitgliedsstaaten.“