Kanton St.Gallen: Corona-Sicherheitslage

227

In der Zeit zwischen Donnerstag und Freitagmorgen (17.04.2020) ist die Kantonspolizei St.Gallen 22 Mal im Zusammenhang mit dem Coronavirus ausgerückt. Im zwischenmenschlichen Bereich musste lediglich ein Mal interveniert werden. Hinzu kam zwei Meldungen von Einbruchdiebstählen in Waschanlagen.

Die Meldungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind nach wie vor tief. Sie betrafen erneut Personengruppierungen bei Spiel- und Sportplätzen, an Gewässern oder Grillstellen. Bei den Kontrollen von zwei Restaurants konnten keine Verfehlungen festgestellt werden. Eine offene Waschanlage wurde geschlossen.