Coronavirus: Möglicher Exit-Fahrplan

953

Im Rahmen der «Corona Update» des Bundesrates vom Donnerstag, 9.4.2020 können die Einwohner*innen auf Ende Monat mit Lockerungen rechnen. Den konkreten Plan dazu will der Bundesrat allerdings erst am 16. April unterbreiten. Aber BR Alain Berset skizzierte einen vagen Fahrplan. Viele Massnahmen dürften auch für Liechtenstein gelten.

Ab Ende April sollen nach dem Vorschlag des Bundesrates die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus’ etappenweise umgesetzt werden. Die Lockerung hänge allerdings von einigen Komponenten und klaren Richtlinien ab. Einerseits die Zahl der Neuinfektionen und Toten, andererseits die Anwendung der Schutzkonzepte und Verhinderung grosser Menschenansammlungen. So in etwa könnten die Lockerungen der Corona-Massnahmen in Etappen in der Schweiz und auch in Liechtenstein aussehen:

Ab 27. April: Blumen-und Kleiderläden, Baumärkte und weitere Geschäfte. Auch öffentliche Parks dürfen möglicherweise wieder öffnen.

Hingegen wird es für Coiffeur-Salons wohl noch zu früh sein, weil dort der Mindestabstand von zwei Metern schlicht nicht eingehalten werden kann.Das Tragen von Gesichtsmasken wäre eine Möglichkeit.

Ab Juni: Kinos, Bars und Restaurants mit max. 50 Personen unter Bedingungen könnten öffnen. Präsenzunterricht an Schulen und Unis wird wieder erlaubt.

Ab September:  Mögliche Aufhebung der Verbotsgrenze für Menschenansammlungen ab Spätsommer, d.h. Grossveranstaltungen wären dann wieder erlaubt.

Ob wie in Österreich eine Maskenpflicht auch in der Schweiz und Liechtenstein eingeführt wird, ist noch offen, aber durchaus denkbar.