US-Vorwahlen: Biden setzt sich erneut durch

219
Der frühere Vizepräsident Joe Biden verlässt mit seiner Frau das Wahlstudio in Philadelphia. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main 

Im Vorwahlkampf der US-Demokraten hat Joe Biden einen weiteren wichtigen Erfolg gefeiert. In der Nacht gewann er beim sog. «Big Tuesday»  in mehreren Staaten und forderte anschliessend seinen Mitkonkurrenten, den linken Senator Bernie Sanders, zur Zusammenarbeit auf.

Biden gewann den hart umkämpften Bundesstaat Michigan. Dieser Staat ist das Zentrum der US-amerikanischen Autoindustrie. Bernie Sanders hatte gehofft bei den Arbeitern punkten und sie von seinem sozialen Umbauprogramm überzeugen zu können. Es gelang ihm aber nur rund 40% der Stimmen zu holen.

Joe Biden, der ehemalige US-Vizepräsident unter Obama, dürfte am Ende zum Gegenspieler von Präsident Donald Trump am grossen Parteitag der US-Demokraten gewählt werden. Ihm werden auch die besten Chancen für einen Sieg über Trump zugetraut.