Tottenham chancenlos in Leipzig

194
Marcel SABNITZER , nach Tor zum 2:0 kennt der Jubel keine Grenzen mehr. Der österreichische Nationalspieler war the man of the match. Er zog die Fäden und erzielte zwei Treffer beim 3:0-Sieg über Tottenham.

Champions League: RB Leipzig –
Tottenham Hotspur 3:0

 

Die Nagelmann-Elf von RB Leipzig gewinnt das Rückspiel im Achtelfinale gegen Tottenham Hotspurs 3:0 (2:0). Es ist dies der grösste internationale Erfolg der Sachsen.

Der Österreicher Marcel Sabitzer traf im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League doppelt und machte nach dem 1:0 im Hinspiel den erstmaligen Einzug der Leipziger ins Viertelfinale fast im Alleingang perfekt.

Sabitzer überragt als zweifacher Torschütze

Vor 42.146 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften Red-Bull-Arena stellte Sabitzer (10. Minute/21.) am Dienstag (10.03.2020) schon frühzeitig die Weichen aufs Weiterkommen und sorgte dafür, dass sich RB in der nächsten Runde auf einen der ganz großen Klubs Europas freuen kann. Der 30 Sekunden zuvor für Sabitzer eingewechselte Emil Forsberg erhöhte auf 3:0 (87.).

„Eine große Leistung von uns, ein Abend für die Bücher. Wir haben über weite Strecken eine fast optimale Leistung gebracht“, jubelte RB-Trainer Julian Nagelsmann nach dem Spiel. „Spurs“-Coach José Mourinho meinte: „Es ist klar, dass wir im Moment personelle Probleme haben. So hatten wir heute keine Chance gegen Leipzig.“