St. Gallen gewinnt «Geisterspiel» in Vaduz

288
Ob der FC Vaduz in der Challenge League Geisterspiele austragen kann, hängt vom Entscheid der Schweizer Profiliga ab, die sich auf die Regelungen des Bundesrates stützt. Ob in den anderen Ligen, also im Amateurbereich gespielt werden kann, ist zur Stunde eher fraglich.

Der FC Vaduz ein gleichwertiger Partner

Der Tabellenführer der Schweizer Super League, der FC St. Gallen gewinnt gegen den FC Vaduz das Testspiel im Rheinparkstadion mit 2:5. Verdient, aber vielleicht um das eine oder andere Tor zu hoch. Denn der FCV war über weite Strecken ein gleichwertiger Partner. Es war ein für beide Seiten ein guter Test, der die «meisterschaftslose» Zeit half zu überbrücken.

Gespielt wurde wegen des Coronavirus vor leeren Rängen und in drei Drittel zu je 45 Minuten. Der FCV hielt vor allem im 1. Drittel mit den St.  Gallern recht gut mit und ging sogar durch Sutter in der 11.Minute in Führung, welche Quintilla per Foulpenalty in der 27.Minute egalisierte. Vaduz bekam auffallend viele Chancen, vermochte sie aber nicht in Treffer umzumünzen.

In den zweiten 45. Minuten drückte St. Gallen aufs Tempo und vergrösserte den Vorsprung auf 1:5. Den Vaduzern, die fleissig durchwechselten, gelang dann im Schlussspurt das verdiente 2:5 durch Cicek.

 

Telegramm

Stadion: Rheinparkstadion, Vaduz
SR: San Fedayi
FC St. Gallen: Zigi (67.Klinsmann); Hefti, Stergiou, Fazliji, Muheim; Quintilla; Görtler, Ruiz (68.Ribeiro); Demirovic, Guillemenot (68.Bakayoko), Itten (77. Campos),
FC Vaduz: Ospelt (46.Chande, 95. Büchel); Schmid (94.min.Hofer), Rahimi (46.Sülüngöz), Göppel; Dorn, Gajic, Gasser, Antoniazzi; N. Frick; Sutter, Milinceanu. 71.Minute:
Auswechslung raus: Gasser, Gajic, Göppel, Antoniazzi, Dorn, Sutter, Milinceanu. (71.)
Auswechslung rein: Gomes, Bajrami (105.Sele), Simani, Prokopic, Djokic (105. Saglam), Cicek und Coulibaly. (71.)
Tore: 11.min. 1:0 Sutter, 27.min. 1:1 Quintilla, 62.min. 1:2 Itten, 69.min. 1:3 Hefti, 74.min. 1:4 Bakayoko, 101.min. 1:5 Alves, 126.min. 2:5 Cicek.

 

Gajic gratuliert Torschütze Suter zur 1:0-Führung gegen den FC St.Gallen. Foto: Jürgen Posch.

 

Maxi Göppel im Zweikampf gegen den FCSG-Stürmer Itten. Foto: Jürgen Posch.