Real-Präsident Lorenzo Sanz am Coronavirus gestorben

387
Lorenzo Sanz, ex-Realpräsident, starb am Samstag in einem Madrider Spital an den Folgen der Coronavirus-Infektion. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

 

Der mächtige Ex-Präsident von Real Madrid, Lorenzo Sanz, ist an den Folgen einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Der 76-Jährige hatte sich vor einigen Tagen mit dem neuen Virus Sars-CoV-2 infiziert und lag seit Dienstag auf der Intensivstation. Der gesundheitlich schon seit längerer Zeit angeschlagene Sanz habe neben der Infektion mit dem neuen Virus auch eine Nierenerkrankung gehabt, gaben die behandelnden Ärzte auf Anfrage bekannt.

Sanz, gebürtiger Madrilene, kam im Bau- und Immobiliengewerbe zu Vermögen. Zwischen 1995 und 2000 war er Chef der Königlichen. In dieser Zeit errang Real neben anderen Erfolgen zwei Mal die Champions League (1998 und 2000) und auch einen Ligatitel (1997).