Pokal-Hit Schalke-Bayern

181
Thiago (l) und Philippe Coutinho (r) von Bayern München werden heute Dienstag im Pokal wahrscheinlich auflaufen.

 

Unbehagen wegen weiteren
Beleidigungen 

Schalke empfängt am Dienstagabend, 3.März (20:45 Uhr) den Rekordmeister und aktuellen Bundesliga-Tabellenführer Bayern München zur Austragung des Pokal-Viertelfinals.

Dabei gehen die Teams mit etwas Unbehagen in die Pokalpartie, denn die Beleidigungen gegen den Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp sind auch in Gelsenkirchen allgegenwärtig. Denn nicht nur in Hoffenheim, sondern auch in anderen Stadien gab es beleidigende Kundgebungen gegen Hopp. Denn Schalke befürchtet ähnliche Vorkommnisse in der Veltins-Arena. Derweil kündigte Schalke rigorose Massnahmen an: «Sollten derartige Vorkommnisse in der Veltins-Arena sichtbar werden, wird unsere Mannschaft den Platz verlassen – ungeachtet der Spieldauer, des Resultats oder etwaiger Konsequenzen», hiess es auf der Webseite des Vereins.

Schalke wird mit Schubert anstelle des ab der neuen Saison für den FC Bayern tätige Torhüter Nübel antreten. Die Bayern, die nicht in Bestbesetzung antreten können, was teils auch für die Schalker gilt, sind für den Pokal-Hit leicht zu favorisieren. In der Meisterschaft am 25. Januar 2020 schickten die Bayern den FC Schalke 04 mit 5:0 nach Hause.

 

DFB-Pokal
(Viertelfinale), Dienstag

 

Saarbrücken – Düsseldorf 18:30

Schalke – Bayern 20.30

Mittwoch

Leverkusen-Union Berlin

Frankfurt-Bremen