Coronavirus: Trump ist bereit sich testen zu lassen!

657
Donald Trump hat der Ausbreitung des Coronavirus in seinem Land zuerst keine Bedeutung beigemessen, als sie akut wurde, machte er indirekt Europa verantwortlich und nun ist er soweit, dass er sich testen lassen will. Vor allem weil er Kontakt zu infizierten Personen hatte.  

Er hatte Kontakt zu infizierten Personen 

Wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus auch in den USA, hat US-Präsident Donald Trump den nationalen Notstand ausgerufen. Ob er das Ausmass der weltweiten Krise so richtig einzuschätzen vermag, ist allerdings fraglich.

Wenn dir der Präsident die Hand entgegenstreckt, schlägst du sie nicht aus. Auch nicht, wenn gerade ein hoch ansteckendes Virus in Umlauf ist. Und so fügten sich gestern die Chefs diverser Drogerie- und Supermarktketten wider besseren Wissens, bis sich der Unternehmer Bruce Greenstein ein Herz fasste und Trump den Ellenbogen hinhielt. Touché!

„Finde ich gut“, sagte der Präsident etwas perplex. Auch wenn Trump gestern den Notstand ausrief, um Milliarden an Hilfsgeldern freizugeben: So ganz scheint die Krise also noch nicht in seinem Bewusstsein angekommen zu sein. Auch die Möglichkeit, er selbst könnte sich angesteckt haben, passt nicht in seine Welt – obwohl er nachweislich Kontakt zu infizierten Personen hatte. Immerhin: Inzwischen ist er offenbar bereit, sich testen zu lassen.