Börsen weltweit auf Talfahrt

227
In Zürich fiel der SMI bis 15 Uhr um fast 10 Prozent 

Schweizer Leitzins SMI verlor bis
15 Uhr fast 10 Prozent

 

Die Furcht vor einem Absturz der Weltwirtschaft wegen der Coronavirus-Epidemie hat die Schweizer Börse am Donnerstag auf Talfahrt geschickt.

Um 15 Uhr notiert der Leitindex SMI bei -9,6 Prozent auf 8’270 Punkten. Der Handel an der Wall Street war nach einem Kursrutsch um 7 Prozent kurz nach dem Auftakt vorübergehend unterbrochen worden. Der von den USA verhängte Einreisestopp für die meisten Europäer beunruhigte die Anleger zusätzlich zur Corona-Pandemie.

Der US-Leitindex  Dow Jones Industrial fiel zum Handelsstart um 7,35 Prozent auf 21’820,89 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500  ging es um 6,70 Prozent auf 2’557,65 Zähler abwärts.

In Europa hatte zuvor die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Leitzinsen im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent belassen. Das hatte der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag in Frankfurt entschieden.