Tina Weirather mit 13. Abfahrtsrang

180
Mit Rang 13 in der Abfahrt nähert sich Tina Weirather den Topten

Es wird schon besser!  

Bei der ersten von zwei Weltcup-Abfahrten in Crans Montana nähert sich Tina Weirather den Topten. Und dies kann angesichts der grossen Probleme mit dem Material und den Enttäuschungen wegen schlechten Resultaten in den vergangenen Wochen und Monaten durchaus als kleiner Erfolg gewertet werden. Mit nur 13/100 Sekunden Rückstand, fehlte Tina Weirather heute nur sehr wenig, um sich unter den Topten zu klassieren.

Die Schweizerinnen feierten einen Doppelerfolg mit dem Sieg von Lara Gut-Behrami und dem zweiten Platz von Corinne Suter. Dritte wurde die Österreicherin Stephanie Venier.

Für Gut-Behrami, die sich mit deutlichem Vorsprung von 0,80 Sekunden durchsetzte, endete mit ihrem 25. Weltcupsieg eine Durststrecke. Letztmals hatte die Tessinerin im Jänner 2018 im Super-G in Cortina d’Ampezzo triumphiert. Ihr letzter Abfahrtserfolg liegt bereits schon drei Jahre zurück.