HC Davos sichert sich definitiv Platz vier

186
Marc Wieser

Gute Ausgangslage für die Playoffs
nach 5:2-Sieg gegen die Tigers

 

Der HCD hat sich am Freitagabend mit einem 5:2-Heimsieg gegen die SCL Tigers definitiv einen Platz unter den ersten vier am Ende der Regular Season gesichert. Damit kann er seinen Playoff-Viertelfinal am 7. März mit Heimvorteil beginnen. Gleichzeitig steht Davos für nächste Saison als Teilnehmer in der Champions Hockey League fest.

Sein nächstes Heimspiel bestreitet der HCD am kommenden Dienstagabend gegen den nach wie vor in den Strichkampf involvierten Titelverteidiger SC Bern

 

TELEGRAMM

Davos – SCL Tigers 5:2 (0:1, 2:0, 3:1)

Stadion: Eisstadion, Davos
Zuschauer: 4’948
SR: Wiegand/Kaukokari, Kovacs/Ambrosetti
Tore: 7. Eelo (Maxwell, Sturny) 0:1. 22. (21:01) Rantakari (Nygren, Mankinen/Ausschluss Pesonen) 1:1. 22. (21:43) Heinen (Kessler) 2:1. 45. Egli (Herzog, Kessler) 3:1. 53. Elo (Maxwell, Leeger/Ausschluss DiDomenico!) 3:2. 58. Egli (Kessler) 4:2. 60. (59:18) Herzog 5:2 (ins leere Tor).
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Davos, 2mal 2 Minuten gegen SCL Tigers.
HC Davos: Sandro Aeschlimann; Nygren, Barandun; Rantakari, Jung; Stoop, Guerra; Heinen; Marc Wieser, Marc Aeschlimann, Hischier; Mankinen, Meyer, Tedenby; Kessler, Egli, Herzog; Kienzle, Canova, Frehner;
SCL Tigers: Punnenovs; Glauser, Leeger; Erni, Lardi; Schilt, Blaser; Cadonau, Huguenin; Elo, Maxwell, Schmutz; Kuonen, Berger, Pesonen; DiDomenico, Diem, Neukom; Andersons, In-Albon, Sturny.
Bemerkungen: Davos ohne Ambühl, Dino Wieser, Du Bois, Corvi, Paschoud, Bader,  Baumgartner (alle verletzt), Lindgren, Palushaj (beide geschont als überzählige Ausländer), Buchli, Lutz, Glarner, Portmann (im Partnerteam Ticino Rockets). SCL Tigers ohne Earl und Dostoinov (beide verletzt) sowie Gagnon (überzähliger Ausländer). –Pfostenschüsse: 30. Kienzle, 32. Kuonen.