Coronavirus greift weiter um sich

342

 

In China steigt die Anzahl der infizierten Menschen die 70’000 er- Marke. Und täglich kommen neue Fälle dazu. Mit mehr als 100 neuen Todesfälle ist keine Besserung der Lage in China in Sicht. Obwohl das von einigen Medien kolportiert wird.

So ist die Zahl der Todesfälle in China sprunghaft angestiegen. Neuesten Meldungen der Gesundheitskommission in Peking zufolge sind bis Montag früh (17. Februar) fast 1’800 Tote zu beklagen. Die nachgewiesenen Ansteckungen nahmen um 2’048 zu und erreichten 70’548. Besonders schwer betroffen ist in Zentralchina die 60 Mio. Einwohner zählende Provinz Hubei mit der Metropole Wuhan.

In der weitgehend abgeschotteten Krisenregion sind allein rund 58’000 Infektionen und 1’696 Todesfälle durch das Sars-CoV-2 genannte Virus bestätigt. Experten befürchten auch eine hohe Dunkelziffer. Der Kampf gegen diese schwere Lungenkrankheit geht noch lange weiter.