Billard: Triesen verliert Spitzenspiel gegen Feldkirch

305

 

Billard –  In der dritten Runde der 1. Landesliga traf der PBC Magic Nine Triesen im Spitzenspiel auf die zweite Mannschaft des SBC Feldkirch. Mit 3:5 musste sich das Team von Berno Heeb, Roman Stieger, Daniel Moreira und Sathaphon Sophaku geschlagen geben.

Die Siege für die Triesner fuhren Moreira (2) und Sophaku ein. Schon am Donnerstag spielte die erste Mannschaft des BC Schaan ebenfalls in Feldkirch bei der dritten Mannschaft des SBC. Das Team um Mannschaftsführer Marco Tschütscher musste sich klar mit 2:6 geschlagen geben. Die Siege für Schaan konnten Oliver Müller und Roland Erne verbuchen. Aktuell liegt das Team auf Rang 4.

Die zweite Mannschaft des PBC Magic Nine Triesen verlor ihr drittes Spiel in dieser Saison mit 2:6 auswärts in Rankweil. Lediglich Hansjörg Dutler und José Fernando Monteiro Nogueira konnten ein Spiel gewinnen. Mit drei Punkten aus drei Spielen belegt das Team um Hansjörg Dutler den 3. Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft des BC Schaan konnte ihr Spiel in Dornbirn aufgrund krankheitsbedingter Absenzen um eine Woche verschieben.

Schaaner in der Bundesliga

Das Hörbranzer Team von Patrick Pomberger gewann beide Spiele am Wochenende gegen Wels und Vöcklabruck, jedoch ohne Pomberger, der nicht mit nach Oberösterreich reiste. Sie führen die Tabelle weiterhin ungeschlagen nach fünf Spieltagen an.

Ebenfalls in Oberösterreich im Einsatz war das Team von Steve Heeb (SBV Rheintal Lustenau). Mit einem Sieg und einer Niederlage konnte das Team den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Nach der 2:4 Niederlage am Samstag in Wels gewann Heeb beim 4:2 Sieg in Vöcklabruck am Sonntag sein Doppel mit Ingo Peter sowie seine Einzelpartie gegen Christian Reiter.

 Das Team von Michael Biedermann (SBC Feldkirch) spielte am Samstag in Innsbruck gegen die geschwächte Mannschaft des Pool X-Press Innsbruck. Da beide Profis der Innsbrucker fehlten, durfte man auf einen Sieg hoffen. Im Stechen unterlag das Team von Biedermann und nahm somit nur einen Punkt aus Innsbruck mit. Biedermann konnte seine Einzelpartie gegen Manuel Kapeller gewinnen. Am Sonntag gegen den Tabellenführer aus der Divison 2, PBC Salzburg-Wals gab es für Biedermann und seine Kollegen nichts zu holen.