Feldkirch startet mit viel Selbstvertrauen in schweres Heimspiel

146
Kapitän und Torjäger der VEU: Dylan Stanley. Foto: Jürgen Posch

Eishockey: Die VEU empfängt den
amtierenden Meister Laibach

Mit dem amtierenden Meister gastiert die Mannschaft in der Vorarlberghalle die auch in der laufenden Saison der Alps Hockey League ihren Stempel aufgedrückt hat. Bereits drei Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs stehen die Drachen aus der slowenischen Hauptstadt als Sieger der Regular Season fest. Mit elf Siegen in Folge haben die Slowenen ihre Vormachtstellung seit Mitte Dezember untermauert. Bislang 26 Siege aus 31 Spielen stehen für den HK SZ Olimpija Ljubljana zu Buche.

Das erste Duell der beiden Mannschaften endete mit einer knappen Auswärtsniederlage für die VEU. Mit 4:3 mussten sich die Feldkircher zu Saisonbeginn den Slowenen geschlagen geben. In der letztjährigen Meistersaison der Laibacher gab es jeweils Auswärtssiege beider Teams. Diesmal möchte das Team von Michael Lampert den Heimvorteil nützen und wichtige Punkte im Kampf um die Play-Off-Qualifikation einfahren. Ein schweres Unterfangen für die Gastgeber, die derzeit am fünften Tabellenplatz liegen. Zwei Punkte vor dem Ländlekonkurrent Lustenau und einen Zähler hinter Cortina. Unterm Strich der Top 6 lauern weitere Teams auf Tuchfühlung auf die direkte Qualifikation fürs Viertelfinale der Alps Hockey League.

Angreifer Soudek und Grasböck fehlen
Es ist also alles angerichtet für eine spannende Heimpartie der VEU Feldkirch gegen die Drachen aus Laibach. Verzichten muss Headcoach Michael Lampert neben den langzeitverletzten Robin Soudek und Sven Grasböck, weiterhin auf die ebenfalls verletzten Felix Brunner und Patrick Stückler. Nach Krankheit noch nicht wieder fit sind Yannik Lebeda und Stefan Steurer. So dürften dem Trainergespann drei Linien zur Verfügung stehen.

Nach der hervorragenden Vorstellung beim vergangenen Dreifachwochenende gehen die VEU-Cracks sicherlich mit viel Selbstvertrauen und Motivation aufs Eis. Mit den Heimfans im Rücken wollen die Montfortstädter den Meister fordern.

Nach dem Spiel erfolgt die Übergabe der Neujahrsdressen an die neuen Besitzer, direkt vor der Mannschaftskabine der VEU Feldkirch.

VEU Feldkirch – HK SZ Olimpija Ljubljana
Feldkirch, Vorarlberghalle, Samstag 18.01.2020, 19:30h