FC Vaduz mit Auftakt nach Mass

287
Torschütze Cicek im Zweikampf mit Muntwiler (ex-FCV) beim 2:1-Sieg gegen den FC Wil. Foto: Jürgen Posch

2:1 (0:1)-Heimsieg über den FC Wil

 

Dem FC Vaduz ist ein Auftakt nach Mass in die Frühjahrsrunde geglückt. Im Derby gegen den FC Wil gelang der Truppe von Trainer Mario Frick ein verdienter 2:1-Erfolg.

Der FCV kam nur schwer in die Partie. Die Gäste waren präsenter und agiler. Vor allem nach dem Tor in der 7. Minute, als ihr erster Schuss aus gut 20 Metern von Fazliu die Führung bedeutete. Zurückliegend zeigten sich die Einheimischen zusehends von der immer besseren Seite. Zwei dicke Chancen brachten den FCV ins Spiel: 27.min. Gajic’ Freistoss aus der Nähe der Eckfahne trifft den Innenpfosten und prallt anstatt ins Tor aufs Feld zurück. Wenig später köpft Sülüngöz aus nächster Distanz knapp neben das Wiler Tor. Vor Halbzeit dann die grosse Chance für den FC Wil auf 2:0 zu erhöhen.  Doch Brahimis Schuss aus zehn Meter fällt zu schwach aus, um Torhüter Büchel zu bezwingen.

Entscheidung in Hälfte zwei

Nach Seitenwechsel rüttelt ein Pfostenschuss (51.) von Duah den FC Vaduz auf. Wenige Minuten später gelingt den Gastgebern durch Cicek das 1:1. Der FCV beherrscht nun Spiel und Gegner über weite Strecken. Und so klingelt es in der 75.min. zum zweiten Mal im Wiler Kasten.  Nach einer Ecke verlängert Sutter zu Simani, der im Fünferraum ungedeckt das 2:1 erzielt. Wil hat nicht mehr die Kraft zu reagieren, der FC Vaduz verteidigt die Führung und klettert in der Rangliste auf Rang drei.

Es war ein verdienter Heimsieg und ein Auftakt wie man sich ihn nur wünscht.

 

TELEGRAMM

Stadion: Rheinparkstadion, Vaduz
Zuschauer: 1404
Schiedsrichter: Alessandro Dudic
FC Wil:  Mossi; Padula, Schmied, Kamberi, Schmid; Muntwiler, Abedini; Brahimi (81.Silvio), Fazliu, Bosic (76.Krasniqi); Duah
FC Vaduz: Büchel; Sülüngöz, Schmid, Gasser; Dorn, Lüchinger, Gajic, Schwizer; Cicek (76.Prokopic); Coulibaly, Sutter (76.Milinceanu)
Tore: 7.min. 0:1 Fazliu; 54.min. 1:1 Cicek, 75.min. 2:1 Simani
Verwarnungen: Gajic (43.), Sülüngöz (63.), Muntwiler (68.)

 

TABELLE

 

Rang Team Spiele       Tore   Punkte
1 FC Lausanne-Sport 19 50:18    40
2 Grasshopper Club Zürich 19 29:20    34
3 FC Vaduz 19 40:32    29
4 SC Kriens 19 26:27    29
5 FC Wil 1900 19 33:29    27
6 FC Aarau 19 31:35    25
7 FC Winterthur 19 21:30    25
8 FC Stade-Lausanne-Ouchy 19 23:33    21
9 FC Schaffhausen 19 15:31    17
10 FC Chiasso 19 24:37    13