Das VEU-Lazarett lichtet sich allmählich

135
Das VEU-Lazarett lichtet sich langsam. 

VEU Neujahrsdressen nach Versteigerung zum abholen bereit

Nach dem Mammutprogramm der VEU Feldkirch vom vergangenen Wochenende mit drei Spielen und drei Siegen innerhalb von 36 Stunden zieht man in der Montfortstadt zwar zufrieden Bilanz, muss aber immer noch mit der angespannten Kadersituation zurecht kommen.

Die VEU hatte in den letzten Wochen mit Verletzungspech zu kämpfen. Allerdings gibt es neben schlechteren auch erfreuliche Nachrichten von der Front, denn langsam lichtet sich das Lazarett. Stammverteidiger Sven Grasböck musste sich nach einer Handverletzung einer Operation unterziehen, die gut verlaufen ist, aber eine dreimonatige Pause nach sich zieht und somit das Saisonende für den erfahrenen Defensivmann bedeutet.

Patrick Stückler hingegen konnte nach seiner Verletzung erstmals aufs Eis gehen und arbeitet am Comeback. Seine Rückkehr ins Lineup der VEU ist also glücklicherweise absehbar. Verteidigerkollege Fabian Nussbaumer ist derzeit wieder beim Stammverein Innsbrucker Haie im Einsatz. Wann er wieder für Feldkirch auflaufen kann, hängt von der Kadersituation bei den Haien ab.

Feldkirchs Goalgetter Robin Soudek hatte wieder einen Check beim Arzt. Der Heilungsverlauf ist gut, vor Mitte Februar ist allerdings nicht mit einer Rückkehr des VEU Scharfschützen zu rechnen. Felix Brunner könnte nach seiner Schulterverletzung dagegen wieder zum Einsatz kommen, ob das schon Samstag der Fall sein wird, steht noch nicht fest.

Bei den erkrankten Stürmern, Smail Samardzic, Christoph Draschkowitz und Yannik Lebeda sieht es derzeit so aus, als könnten sie am Donnerstag das Training aufnehmen und am Samstag auch spielen können. Dafür hat es Niklas Gehringer und Stefan Steuerer erwischt, deren Einsatz deshalb fraglich ist.

Erfreuliche Versteigerung der Neujahrsdressen

Die Versteigerung der Neujahrsdressen ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Die glücklichen neuen Besitzer können die Dressen nach dem Heimspiel gegen Laibach direkt vor der VEU Mannschaftskabine, aus den Händen ihrer Lieblingsspieler entgegennehmen.