Compliance-Schulung des VuVL und der FMA

432
v.l. Agnes Gehrer-Wachter (FMA), Josef Meusburger (FMA), Franz-Anton Steurer (FMA), Reto Degen (FMA), Stephan Ochsner (VuVL) und Fredy Wolfinger (VuVL).

Der Verein unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein (VuVL) und die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) haben am vergangenen Freitag zu einer Compliance-Schulung eingeladen.

VuVL-Präsident Fredy Wolfinger konnte im grossen Saal des Schaaner SAL sehr zahlreich erschienene Vermögensverwalter begrüssen, die aus erster Hand erfahren wollten, wo die Prüfungsschwerpunkte der FMA für das Jahr 2019 liegen und welche Punkte dabei besonders zu beachten sind. Im Übrigen stand diese Veranstaltung auch allen in Liechtenstein tätigen Wirtschaftsprüfern offen. Seitens der FMA referierten Franz-Anton Steurer (Rückblick auf die Prüfungsschwerpunkte 2018), Reto Degen (Kostentransparenz – Information und Berichterstattung gegenüber Kunden), Agnes Gehrer-Wachter (Geeignetheit und Angemessenheit) und Josef Meusburger (Produktüberwachung). Stephan Ochsner, Leiter der VuVL-Geschäftsstelle, informierte zudem, welche Änderungen des Sorgfaltspflichtrechts für Vermögensverwalter künftig zu beachten sind.

Zum Abschluss standen sämtliche Referenten zur Beantwortung offener Fragen seitens des Publikums zur Verfügung. „Wir wollten, dass unsere Mitglieder aus erster Hand über die Prüfungsschwerpunkte 2019 informiert werden. Es freut uns, dass die gemeinsame Schulung mit der FMA bei unserem Berufsstand auf so grosses Interesse gestossen ist, zieht Fredy Wolfinger eine äusserst positive Bilanz.

Der Verein unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein (VuVL) ist die zentrale Interessengemeinschaft für bewilligte,  inländische Vermögensverwaltungsgesellschaften. Der Verein setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für die Anliegen des gesamten Berufsstandes ein.