300-Jubiläum, eine Investition für die Zukunft

531
Von links Michelle Kranz, Fabian Reuteler und Christian Wolf alle vom Liechtenstein-Marketing.  Foto: ©Paul J. Trummer

Liechtenstein Marketing hat Liechtenstein hervorragend positioniert

Am 23. Januar 2020 lud Liechtenstein Marketing Medien und interessierte Gäste ein, um das Jubiläumsjahr «300 Jahre Fürstentum Liechtenstein» offiziell zu verabschieden, einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu nehmen und zu betrachten, was für die Zukunft bleibt.

«Wir möchten den heutigen 301. Geburtstag nutzen, um gemeinsam auf das Jubiläumsjahr zurückzublicken und zu betrachten, was für die Zukunft bleibt», mit diesen Worten eröffnete Christian Wolf, Verwaltungsratspräsident von Liechtenstein Marketing, die Abschlussmedienkonferenz «300 Jahre Fürstentum Liechtenstein», welche genau ein Jahr nach dem Startschuss in das Jubiläumsjahr am 23. Januar 2020 einen offiziellen Schlusspunkt für die Feierlichkeiten setzte. «Liechtenstein – das war gestern für viele von uns das Land unserer Vorfahren, ist heute für uns Heimat und Lebensmittelpunkt und wird morgen für uns Zukunft sein», so Wolf. Gemeinsam habe man im letzten Jahr viel erreicht, aber auch viel gelernt. Dies sei eine Investition in die Zukunft des Landes.

 

Abschlussveranstaltung des Liechtenstein Marketing des Jubiläumsjahres «300 Jahre Fürstentum Liechtenstein». Blick auf die Prominenz bei der Abschlussfeier zum 300-Jahrjubiläum unseres Landes.
Foto: ©Paul J. Trummer

Jahrhundertchance genutzt
«300 Jahre Liechtenstein» ist ein Gemeinschaftsprojekt. Neben dem offiziellen Jubiläums-programm trugen Privatpersonen, Verbände, Unternehmen und Institutionen, wie auch die Politik zum Jubiläumsjahr bei. Viele kleine und grosse Veranstaltungen haben während dem Jubiläumsjahr, emotionale Momente und Erinnerungen für die Besucher geschaffen. Das Jahr wurde auch genutzt, um Kongresse und Empfänge ins Fürstentum zu holen. 37 Labelpartner trugen mit kulinarischen Produkten, kulturellen Produktionen oder in einer anderen Form zum Facettenreichtum des Programmes bei.

« …knapp 66 Millionen Leser, Radiozuhörer und Fernsehzuschauer erreicht.»

Doch nicht nur in Liechtenstein war das Jubiläum spürbar. Auch international wurde die Jahrhundertchance für eine positive Berichterstattung genutzt. Rund um den Globus, von Australien bis in die Vereinigten Staaten von Amerika, wurde 2019 über Liechtenstein berichtet. «Durch die gezielte Medienarbeit von Liechtenstein Marketing hat das Landes-jubiläum im vergangenen Jahr knapp 66 Millionen Leser, Radiozuhörer und Fernsehzuschauer erreicht, so eine erste Hochrechnung», freut sich Michelle Kranz, Geschäftsführerin von Liechtenstein Marketing. Online würden noch einmal etwas über 200 Millionen Webseitenbesucher dazu kommen. Insbesondere der Liechtenstein-Weg habe sich dabei als medialer Türöffner für unser Land erwiesen.

Publikumsliebling Liechtenstein-Weg
Der Liechtenstein-Weg und die App «LIstory» wurden sowohl von der Bevölkerung als auch von internationalen Gästen äusserst positiv aufgenommen. Die Frequenzen entlang der Wegführung konnten sichtlich gesteigert werden. Die App zum Weg wurde seit der Lancierung Ende Mai 2019 bereits 10’000 Mal heruntergeladen. «Rund ein Drittel der Downloads machen Einheimische und Gäste aus, welche sich zu jenem Zeitpunkt in Liechtenstein befanden», erläutert Kranz. Dicht gefolgt von der Schweiz auf Platz zwei. Mit Prozentzahlen im einstelligen Bereich folgt Österreich, Deutschland und die USA. Neben äusserst guten Rezessionen im App Store und auf Google Play, untermauern auch die Auszeichnungen beim «Best of Swiss App Award» die Qualität der App. Die App wurde in mehreren Kategorien ausgezeichnet, darunter Gold in der Kategorie Mobile Web und Silber in der Masterkategorie. «Wir werden die App dieses Jahr weiterentwickeln», so Kranz «und ihren touristischen Nutzen ausbauen, um die Wertschöpfung entlang des Weges zu steigern.»

« …Buchungsanfragen für mehr als 600 Logiernächte…»

Lokale Wertschöpfung
Der Liechtenstein-Weg bringt aber auch eine nachhaltige Wertschöpfung mit sich. «Letztes Jahr konnten wir rund 100 Liechtenstein-Weg-Packages verkaufen, welche über 450 Logiernächte mit sich brachten. Stand heute haben wir für 2020 bereits konkrete Buchungsanfragen für mehr als 600 Logiernächte auf dem Liechtenstein-Weg» so Kranz erfreut. Diese Zahlen beinhalten nur jene Buchungen, die direkt über Liechtenstein Marketing eingegangen sind. Insbesondere die Europäer sind Direktbucher-Märkte und melden sich direkt bei den Hoteliers.

Nach ersten Hochrechnungen von Liechtenstein Marketing konnten die vom Land erhaltenen öffentlichen Gelder mehr als verdoppelt werden und es wurde insgesamt eine lokale Wertschöpfung von rund 6 Millionen Schweizer Franken ausgelöst. Die finalen Zahlen dazu werden im Schlussbericht im Juni 2020, welcher zu Handen der Regierung geht, publiziert werden.

Wir machen uns auf den Weg in die Zukunft
Das Zukunftsprojekt «Mein Liechtenstein 2039» bot der Bevölkerung am Ende 2019 die Möglichkeit, sich über das Jubiläumsjahr hinaus für die Zukunft Liechtensteins einzubringen. «Es war beeindruckend zu sehen, wie viele Leute aus Liechtenstein diese Chance genutzt haben, um sich aktiv einzubringen. Zusammen haben die Patinnen und Paten, das Leitungsteam und die Mitwirkenden an den Workshops gut 3000 freiwillige Arbeitsstunden in Liechtensteins Zukunft investiert» so Fabian Reuteler, Gesamtprojektleiter 300 Jahre Fürstentum Liechtenstein.

Insgesamt wurden 69 Ideen in sechs Workshops ausgearbeitet. Alle Resultate der Workshops sind ab heute auf der digitalen Plattform www.300.li mit Such- und Filterfunktion öffentlich einsehbar. Anfang April wird zudem eine Publikation erscheinen, die das Projekt nochmals zusammenfasst. Die Patinnen und Paten der Workshops werden in den kommenden Monaten die von der Bevölkerung erarbeiteten Impulse gezielt bei wichtigen Türöffnern platzieren und somit die Verankerung der Ideen vorantreiben. Es werde sich zeigen, welche Impulse aufgegriffen und in eine Umsetzung überführt werden können.

© Fotos: Paul Trummer / Liechtenstein Marketing und Oliver Hartmann (Medienbeuro Oehri & Kaiser AG)

 


Das Jubiläumsjahr „300 Jahre Fürstentum Liechtenstein“ war ein Jahr voller Highlights und eine wunderbare Mischung aus grossen und kleinen Momenten, Veranstaltungen und Begegnungen.