Kickboxen: Nachwuchs-EM in Ungarn

157
Abschlusstraining von Leonie Wanger (15) mit ihrem Trainer Michael Lampert an der Nachwuchs-EM in Ungarn.

 

Zwei Kämpfer aus Liechtenstein
in Györ am Start

 

Das Liechtensteiner Kickboxteam reiste am Samstag ins ungarische Györ, um an der diesjährigen Nachwuchs Europameisterschaft im Kickboxen teilzunehmen. Die beiden Kämpfer vom Chikudo Martial Arts, Leonie Wanger und Jakob Walser, brachten nach der Registrierung erfolgreich ihr Gewicht auf die Waage und haben den Medizincheck ohne Probleme bestanden.

Den letzten Feinschliff holten sich die beiden Kämpfer im Abschlusstraining mit Michael Lampert am Sonntag. Anschliessend wartete das Team gespannt auf die Auslosungen der ersten Kämpfe.

Leonie Wanger trifft auf eine Ungarin

Die 15-jährige Leonie Wanger trifft in der Disziplin Light Contact bis 15 Jahre -65 KG im Viertelfinale auf Ramona Nagy aus Ungarn. In der Disziplin Kick Light hat sie ein Freilos und wartet im Halbfinale auf die Siegerin aus Polen oder Ungarn.

Walser bekam einen Türken zugelost

Der für das Nationalteam Österreichs kämpfende Jakob Walser trifft im Halbfinale der Junioren -71 KG im Vollkontakt auf den Türken Turan Tuncer.

Der Trainer der beiden, Michael Lampert, zeigt sich zuversichtlich vor den anstehenden Aufgaben: „Ein leichtes Los gibt es an einem solchen Grossanlass sowieso nicht. Beide Kämpfer sind topfit und wollen ihre Bestleistung zeigen, um eine Runde weiterzukommen.“

Die Europameisterschaft beginnt offiziell am Montagmorgen, anschliessend finden bereits die ersten Kämpfe statt. Wann die beiden Chikudo-Kämpfer zum ersten Mal die Kampffläche betreten, ist derzeit noch nicht bekannt.