Tour de France: Van Aert Sieger der 10. Etappe

150
Der 24-jährige Belgier Wout Van Aert gewann die 10. Etappe der Tour de France im Sprint.

 

Windkanten-Attacke zerriss das Feld und wirbelte
das Gesamtklassement durcheinande
r

Der 24-jährige Wout Van Aert hat bei der Tour de France 2019 seinen ersten Etappensieg feiern können. Der junge belgische Sprinter gewann die 10. Etappe über 217,5 km von Saint Flour nach Albi im Massensprint einer rund 40-köpfigen Spitzengruppe. Dabei verwies er den Italiener Elia Viviani und den Australier Caleb Ewan auf die Ehrenplätze.

Wegen einer Windkantenattacke knapp 40 Kilometer vor dem Ziel, die das Feld in mehrere Teile zerriss, wurde das Gesamtklassement vor dem ersten Ruhetag noch kräftig durcheinander gewirbelt. Der Franzose Julian Alaphilippe behauptete zwar souverän sein Gelbes Trikot. Hinter dem Franzosen aber gab es zahlreiche Änderungen.

Neuer Zweiter ist Titelverteidiger Geraint Thomas (plus 1:12 min. ) vor seinem Teamkollegen Egan Bernal (+1:16), der auf Rang drei vorrückte. Tibaut Pinault und weitere Klassementfahrer wurden aus den Topten geworfen. Sie haben heute mehr als 1 Minute wegen des Windkanten-Angriffs verloren.

Der Belgier Tim Wellens steht weiter an der Spitze der Bergwertung. Bernal übernahm das Weiße Trikot des besten Jungprofis, Movistar rückte auf Rang eins der Teamwertung vor.

 

Tageswertung:
1. Wout Van Aert (Jumbo – Visma)
2. Elia Viviani(Deceuninck – Quick-Step) s.t.
3. Caleb Ewan (Lotto Soudal)
4. Michael Matthews (Sunweb)
5. Peter Sagan (Bora – hansgrohe)
6. Jasper Philipsen (UAE Emirates)
7. Sonny Colbrelli (Bahrain – Merida)
8. Matteo Trentin (Mitchelton – Scott)
9. Oliver Naesen (AG2R La Mondiale)
10. Greg Van Avermaet (CCC Team)

Gesamtwertung:
1. Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step)
2. Geraint Thomas (Ineos) +1:12
3. Egan Bernal (Ineos) +1:16
4. Steven Kruijswijk (Jumbo – Visma) +1:27
5. Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) +1:45
6. Enric Mas (Deceuninck – Quick-Step) +1:46
7. Adam Yates (Mitchelton – Scott) +1:47
8. Nairo Quintana (Movistar) +2:04
9. Daniel Martin (UAE Team Emirates) +2:09
10. Giulio Ciccone (Trek – Segafredo) +2:32

Punktewertung:
1. Peter Sagan (Bora – hansgrohe)

Bergwertung:
1. Tim Wellens (Lotto Soudal)

Nachwuchswertung:
1. Egan Bernal (Ineos)

Teamwertung:
1. Movistar