TdF: Quintana gewinnt Königsetappe

118
Nairo Quintana (Movistar) gewinnt die Königsetappe der Tour de France und verbessert sich auf Rang sieben.

 

Alaphilippe verteidigt Gelb– morgen folgt schwere zweite Alpenetappe 

 

Der Kletterspezialist aus Kolumbien, Nairo Quintana, hat die erste von drei schweren Alpenetappen als Solist gewonnen und eine kleine Renaissance erlebt. Es ist der erste Tagessieg an der 106. Tour de France für das spanische Movistar-Team.

Das 18. Teilstück von Embrun nach Valloire bot dabei Radspektakel vom Feinsten, sowohl im Kampf um den Tagessieg als auch in der Gesamtwertung.

Den Tagessieg sicherte sich aus der Ausreißergruppe heraus Nairo Quintana als Solist vor Romain Bardet (+1:35) und Alexey Lutsenko ( +2:28). Egan Bernal  am letzten Anstieg zum Col du Galibier erfolgreich seine Konkurrenten im Kampf um den Gesamtsieg an und holte 32 Sekunden auf den Gesamtführenden Julian Alaphilippe. Damit schob sich der Kolumbianer auf Platz zwei der Gesamtwertung.

Der Franzose Julian Alaphilippe verteidigte mit einer grandiosen Vorstellung die Gesamtführung, nachdem er vor dem Gipfel des Galabier abgehängt worden war. Als einer der besten Abfahrer im Feld schaffte Alaphilippe wieder den Anschluss an die Konkurrenz und bleibt  mit 1:30 Minuten Vorsprung auf den neuen Gesamtzweiten Egan Bernal Spitzenreiter.

Der 21jährige Bernal kam als Achter 32 Sekunden vor den anderen Favoriten ins Ziel und verdrängte seinen Teamkollegen (+1:35) auf Rang drei. Der Ravensburger Emanuel Buchmann, der eine hervorragende Tour fährt (+2:14),behauptete seinen sechsten Platz, Quintana (+3:54) verbesserte sich auf Rang sieben.

 

Tageswertung:
1. Nairo Quintana (Movistar)
2. Romain Bardet (AG2R) +1:35
3. Alexej Lutsenko (Astana) +2:28
4. Lennard Kämna (Sunweb) +2:58
5. Damiano Caruso (Bahrain – Merida)+3:00
6. Tiesj Benoot (Lotto Soudal) + 4:46
7. Michael Woods (EF Education First) s.t.
8. Egan Bernal (Ineos)
9. Serge Pauwels (CCC Team)
10. Steven Kruijswijk (Jumbo – Visma) +5:18

Gesamtwertung:
1. Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step)
2. Egan Bernal (Ineos) +1:30
3. Geraint Thomas (Ineos) +1:35
4. Steven Kruijswijk (Jumbo – Visma) +1:47
5. Thibaut Pinot (Groupama – FDJ) +1:50
6. Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) +2:14
7. Nairo Quintana (Movistar) +3:54
8. Mikel Landa (Movistar) +4:54
9. Rigoberto Uran (EF Education First) +5:33
10. Alejandro Valverde (Movistar) +5:58

Punktewertung:
1. Peter Sagan (Bora – hansgrohe)

Bergwertung:
1. Romain Bardet (AG2R)

Nachwuchswertung:
1. Egan Bernal (Ineos)

Teamwertung:
1. Movistar