Südafrikaner gewinnt 9.Tour-Etappe

74
Foto: Daryl Impey gewinnt den Sprint um den Tagessieg der 9. Etappe gegen Tiesy Benoot.

 

Impey schlägt Benoot
im Ausreißerduell


Es ist der erste Sieg von Daryl Impey bei der Tour de France. Der Südafrikanische Meister ließ auf der 9. Etappe über 170,5 Kilometer von Saint-Étienne nach Brioude im Sprintduell dem Belgier Tiesj Benoot kein Chance und sicherte sich estmals in seiner Karriere einen Tour-Sieg.

Dritter wurde mit zehn Sekunden Rückstand der Slowene Jan Tratnik, gefolgt von den zeitgleichen Belgiern Oliver Naesen und Jasper Stuyven.

Der Österreicher Lukas Pöstlberger der ebenso wie Tony Martin den Sprung in die 15-köpfige Gruppe des Tages geschafft hatte, wurde Dreizehnter, der Deutsche Zeitfahrmeister wurde Fünfzehnter.

Am französischen Nationalfeiertag verteidigte der Franzose Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot. Er verbrachte einen ruhigen Tag im Peloton, das rund 16:30 Minuten nach dem Tagessieger ins Ziel kam, und führt weiter mit 23 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Giulio Ciccone die Gesamtwertung an. Auf Rang drei folgt mit 53 Sekunden Rückstand Thibaut Pinot.

Sein Teamkollege Peter Sagan bleibt im Grünen Trikot des punktbesten Fahrers. Tim Wellens steht weiter an der Spitze der Bergwertung. Der Gesamtzweite Ciccone ist bester Nachwuchsfahrer. Und bestes Team bleibt Trek-Segafredo.

 

Tageswertung:
1. Daryl Impey (Mitchelton – Scott) 
2. Tiesj Benoot (Lotto Soudal) s.t.
3. Jan Tratnik (Bahrain – Merida) +0:10
4. Oliver Naesen (AG2R – La Mondiale)
5. Jasper Stuyven (Trek – Segafredo)
6. Nicolas Roche (Sunweb) +0:14
7. Marc Soler (Movistar) +0:21
8. Ivan Garcia (Bahrain – Merida) +1:50
9. Simon Clarke (EF Education First) s.t.
10. Anthony Delaplace (Arkéa – Samsic) +2:42

Gesamtwertung:
1. Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step) 
2. Giulio Ciccone (Trek – Segafredo) +0:23
3. Thibaut Pinot (Groupama – FDJ) +0:53
4. George Bennett (Jumbo – Visma) +1:10
5. Geraint Thomas (Ineos) +1:12< br> 6. Egan Bernal (Ineos) +1:16
7. Steven Kruijswijk (Jumbo – Visma) +1:27 
8. Rigoberto Uran (EF Education First) +1:38
9. Jakob Fuglsang (Astana) +1:42
10. Emanuel Buchmann (Bora – hansgrohe) +1:45

Punktewertung:
1. Peter Sagan (Bora – hansgrohe)

Bergwertung:
1. Tim Wellens (Lotto Soudal)

Nachwuchswertung:
1. Giulio Ciccone (Trek – Segafredo)

Teamwertung:
Segafredo