Der FC Vaduz in der Europa League unterwegs

152

 

Erstes Pflichtspiel der neuen Saison gegen
Wikinger aus dem Norden

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison zieht es den FC Vaduz in den rauen Norden, zum letztjährigen Tabellenzweiten Breidablik aus Island. Die Pressekonferenz am heutigen Vormittag in der Geschäftsstelle des FC Vaduz stand ganz im Sinne des bevorstehenden Europa League Qualifikationsspiels sowie der Vorbereitung auf die neue Saison 2019/2020. Julian Schatzmann

Die Vorbereitung auf die neue Saison neigt sich dem Ende zu. Das Team rund um Cheftrainer Mario Frick wird morgen Abend sein erstes Pflichtspiel der neuen Saison gegen den Vizemeister aus Island bestreiten. Nach einer gelungenen Vorbereitung (zwei Siege aus drei Testspielen) gibt man sich zuversichtlich. „Auch wenn der Gegner schwer einzuschätzen ist“, meint Mario Frick, „so wird es mit Sicherheit ein Spiel auf Augenhöhe“. Trotz den Ausfällen von Hofer, Dorn, Drazan, Sutter und Milinceanu, schätzt Mario Frick die Qualität seiner Mannschaft höher ein als jene des Gegners aus Island.

Auch Franz Burgmeier überzeugt
vom neuen Kader

Auch der neue Sportchef Franz Burgmeier ist überzeugt vom neuen Kader, welcher zurzeit aus 26 Spieler besteht. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass man den einen oder anderen Spieler an einen anderen Club auf Leihbasis abgeben werde. Nach den diversen Abgängen, welche man mit neuen Spielern gut kompensieren konnte, ist man sich beim FCV jedoch sicher, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Mario Frick betont, dass die Spieler die erhofften Impulse mitgebracht haben, und dass das allgemeine Klima in der Mannschaft sehr gut sei. „Entscheidend ist die richtige Mentalität“, ergänzt Burgmeier. Wo der Kader momentan steht, und wie der Einstieg in die neue Saison verläuft, sei momentan schwer einzuschätzen. Ziel des Vereins ist es eine Top 5 Platzierung zu erreichen.

Benjamin Büchel neuer Kapitän

Eine weitere Neuigkeit betrifft die Rolle des Kapitäns. Diese wird der Stammtorwart Benjamin Büchel neu übernehmen. Schon am morgigen Europa League Qualifikationsspiel wird der 30-Jährige voraussichtlich seine Mannschaft aufs Feld und hoffentlich zum ersten Erfolg in dieser Saison führen.