Bergwaldprojekt-Einsatz in Schaan

143

Der Bergwald verändert sich stetig. Trockene Sommer, schneereiche Winter, starke Regenfälle oder Winde sowie Naturereignisse prägen dieses Ökosystem. Die Freiwilligen des Bergwaldprojekts arbeiten eine Woche lang daran, im Gebiet Matona sowie Alpila gemeinsam den Schutzwald und die Kulturlandschaft zu pflegen. Dies geschieht immer in Absprache mit dem Forstdienst.

Die Freiwilligen arbeiten immer unter Anleitung eines ausgebildeten Projektleiters des Bergwaldprojektes und werden von Gruppenleitern begleitet und betreut. Viele sind sich die strengen Arbeiten und das Stehen in steilem Gelände nicht gewohnt, aber sie leisten durchwegs gute Arbeit. Der Gruppenzusammenhalt, der sich jeweils schnell einstellt, trägt das seine dazu bei. In diesem Jahr werden die Freiwilligen im Schutzwald holzen, Wege bauen und reparieren, Zäune kontrollieren und den Jungwald pflegen.