TdS: Bernal, der stärkste Kletterer am Gotthardpass

144
Egan Bernal gewann souverän die Gotthard-Etappe.

Sieg des 22-jährigen Kolumbianers – Mathias Frank zeigte starke Leistung

 

Der Kolumbianer Egan Bernal hat mit seinem Sieg auf der 7. Etappe der 83. Tour de Suisse seinen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten vergrössert. Der 22-jährige Kletterkünstler vom britischen Radteam Ineos setzte sich nach 217 km von Unterterzen zur Bergankunft am Gotthardpass (2091 m) mit einem Angriff auf den letzten 3,5 km als Solist mit je 23 Sekunden Vorsprung auf Domenico Pozzovivo und Rohan Dennis durch.

Der stark fahrende Österreicher Patrick Konrad kam als Vierter ins Ziel, gefolgt von den zeitgleichen Jan Hirt und Tiesi Benoot. Eine sehr gute Leistung zeigte der Schweizer Mathias Frank, der allerdings am Gotthardpass 4 km vor dem Ziel eingeholt wurde. Er und weitere Schweizer Fahrer in der Fluchtgruppe waren die Protagonisten der längste TDS-Etappe 2019.

Bernal verteidigt Gesamtführung

Im Gesamtklassement liegt Bernal nun 41 Sekunden vor Dennis. Konrad behauptete Rang drei (+1:13). Pozzovio rückte auf Platz vier vor (+1:17).

Bernal trägt nicht nur das Gelbe Trikot, sondern führt neben der Nachwuchs- nun auch die Bergwertung an.

Morgen folgt das 19 km lange Einzelzeitfahren in Goms. Dort ist der Weltmeister im EZF, Rohan Dennis, der grosse Favorit. Es stellt sich die Frage, ob und wieviel Zeit der Egan Bernal abnehmen kann. Dennis liegt 41 Sekunden hinter dem Kolumbianer auf Rang zwei. Nur noch einer dieser beiden kommt für den Toursieg in Frage. Aber auch Stefan Küng zählt zu den grossen Favoriten im Einzelzeitfahren. Nachdem ihm der Prolog misslungen ist, versucht es der Thurgauer ein zweites Mal, das Zeitfahren zu gewinnen.

Tageswertung

1. Egan Bernal (Ineos)
2. Domenico Pozzovivo (Bahrain – Merida) +0:23
3. Rohan Dennis (Bahrain – Merida) s.t.
4. Patrick Konrad (Bora – hansgrohe) +0:34
5. Jan Hirt (Astana) s.t.
7. Enric Mas (Deceuninck – Quick-) +0:40
8. Simon Spilak (Katusha – Alpecin) +0:50
9. Lennard Kämna (Sunweb) +1:03
10. Fabio Aru (UAE Emirates) s.t.

Gesamtwertung

1. Egan Bernal (Ineos)
2. Rohan Dennis (Bahrain – Merida) +0:41
3. Patrick Konrad (Bora – hansgrohe) +1:13
4. Domenico Pozzovivo (Bahrain – Merida) +1:17
5. Jan Hirt (Astana) +1:19
6. Tiesj Benoot (Lotto Soudal) s.t.
7. Enric Mas (Deceuninck – Quick-) +2:07
8. Fabio Aru (UAE Team Emirates) +2:20
9. Nicolas Roche (Sunweb) +2:23
10.Simon Spilak (Katusha – Alpecin) +2:26