«Society in Motion»-Symposium

125

An der Universität Liechtenstein findet am Freitag, 17. Mai, das Symposium «Society in Motion» statt. An dieser Veranstaltung wird das Institut für Architektur und Raumentwicklung drängende Fragen einer mobiler werdenden Gesellschaft mit weiteren Experten diskutieren.

Mit dem Erasmus+ strategische Partnerschaften-Projekt «Society in Motion» griff das Institut für Architektur und Raumentwicklung ein Thema von hoher aktueller Relevanz auf. In einer von 2017–19 durchgeführten Workshop-Reihe unter Federführung des Institutes für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein gemeinsam mit den Partnerinstituten der Bergen School of Architecture, Norwegen, und der Universität für angewandte Kunst Wien mit architektonischen und raumplanerischen Herausforderungen und Chancen einer immer mobileren Gesellschaft auseinander. Die beteiligten Universitäten setzten dabei unterschiedliche Schwerpunkte. Die BAS Bergen untersuchte die Möglichkeiten der Integration dringend benötigter, zuziehender Fachkräfte in Sommer 2017, die Angewandte, Wien, richtete im Sommer 2018 ihr Hauptaugenmerk auf die Auswirkungen der Flüchtlingskrise, und die Universität Liechtenstein widmete sich im Winter 2019 den Folgen des täglichen Zustroms an Grenzgängern. Das Symposium ist eine Zusammenführung dieser drei Studierendenworkshops.

Mobiler werdende Gesellschaft
Das Thema der mobiler werdenden Gesellschaft betrifft alle, da es Fragestellungen der Migrations-, Bildungs- und Berufsmobilität beinhaltet. Am «Society in Motion»-Symposium werden diese drängenden Fragen gemeinsam mit dem Migrationsexperten und Gründer von Switxboard,Kilian Kleinschmidt, den Vertreterinnen der Bergen School of Architecture und der Angewandten Wien mit den Studierenden diskutiert. Kilian Kleinschmidt war mehr als 25 Jahre lang für das UN-Flüchtlingswerk in aller Welt tätig, u.a. in Ruanda und in Jordanien als Leiter des Flüchtlingslager Zaatari. Er hat nun das «Start-up Switxboard» gegründet, um globale Ressourcen der Technologie und des Wissens zu erfassen und zu vernetzen.

Ziel der Veranstaltung ist nicht nur vor Ort lebhaft zu diskutieren, sondern im zweiten Teil der Veranstaltung gemeinsam mit den Experten und Studierenden Ideen zu entwickeln, die über die Konferenz hinaus Wirkung zeigen. Im Anschluss werden die Ergebnisse in Form einer Ausstellung und Publikation präsentiert.

Symposium «Society in Motion»
Freitag, 17. Mai 2019, 13.30–17.00 Uhr
Hörsaal 6, Universität Liechtenstein

Ausstellung«Society in Motion»
Freitag, 17. Mai 2019, 17.00 –17.30 Uhr
Vernissage und Buchpräsentation

Montag, 20. Mai – Freitag, 14. Juni
wochentags, 8.00–18.00 Uhr
Foyer, Universität Liechtenstein

Informationen: www.uni.li/sim
Registrierung:sim@uni.li
Symposium und Ausstellung sind öffentlich zugänglich
Kostenloser Eintritt