Der USV ist in den Aufstiegsspielen!

703
  Der USV schliesst die Saison als Meisterschaftsdritter ab und ist für die am Mittwoch beginnenden Aufstiegsspiele in die Promotions-League berechtigt. Im Bild USV-Torjäger Michael Bärtsch, der auch gegen den FC Baden zwei Treffer erzielte.

 

Dank eines verdienten 4:2-Sieges über
Gruppenmeister FC Baden

Der USV Eschen/Mauren hat sein Saisonziel erreicht. Viel dazu beigetragen haben zweifellos Trainer Erik Regtop und sein Assistenz Claudio Vozza, der gesamt Staff und natürlich an ester Stelle das Gesamtkader. Am Samstag bestanden die USV’ler dank eines verdienten 4:2-Sieges im Sportpark die Feuertaufe gegen den Gruppenmeister Baden und dürfen als eine der zwei besten drittklassierten aller Schweizer Erstligavereine an den Aufstiegsspielen teilnehmen.

Die Partie im Sportpark gegen den FC Baden begann mit einem Paukenschlag. Schon nach neun Minuten lagen die USV’ler mit 2:0 in Führung. Die Torschützen waren Gadient (5.) und Bärtsch per Kopftor auf Flanke von Kühne (9.). Danach hatten die Gastgeber Chancen auf weitere Treffer, aber auch Baden liess seine ganze Klasse aufblitzen. In der einen oder anderen Situation hatten die USV’ler Glück. In der 27.min. gelang Baden der Anschlusstreffer durch Teichmann.

Nach Seitenwechsel ging es hin und her, mal waren die USV’ler im Vorteil, mal die Badener. In der 75.min. dann der Ausgleich durch Schär. Schon glaubte man den Vorteil wieder aus der Hand geben zu müssen. Da erzielte der Topskorer des USV, Michael Bärtsch, seinen zweiten Treffer zur 3:2-Führung (75.). Baden griff danach mit voller Wucht an und schon glaubte man im USV-Lager die Felle davon schwimmen zu sehen, besonders als Baden ein Penalty zugesprochen wurde. Doch Armando Majer hielt den Ball und den USV im Spiel.

Denn im Gegenzug fiel das 4:2. Es war Gubser, der kurz vor Schluss mit seinem Tor den Weg für den USV zu den Aufstiegsspielen freischoss.  Die erste Runde steigt bereits am kommenden Mittwoch.

 

Die Aufstiegsrunde der acht Schweizer
Erstliga-Teams lautet:

Gruppe 1

  1. FC Etoile Carouge, Genf 52 Punkte
  2. Team Vaud 48 P.
  3. FC Martigny Sports 48 P.

Gruppe 2

  1. FC Black Stars /Basel 58 Punkte
  2. FC Solothurn 49 P.

Gruppe 3

  1. FC Baden 57 Punkte
  2. FC Tuggen 55 P.
  3. USV Eschen/Mauren 54 P.

Heute Abend werden die Paarungen ausgelost.

 

TELEGRAMM

Stadion: Sportpark Eschen/Mauren
Zuschauer: 750
USV: Majer Armando, Kavcic, Schmid, Thöni, Sonderegger, Meier (83.Ospelt), Gubser, Kühne, Wolfinger (75. Willi), Gadient (72. Lehmann), Bärtsch (84.Murati).
Ersatzspieler: Majer Claudio, Ospelt, Willi, Bleisch, Chevaley, Lehmann, Murati.
Trainer: Erik Regtop, Claudio Vozza.
Tore: 5.min. 1:0 Gadient, 10.min. 2:0 Bärtsch (Kopftor), 27.min. 2:1 Teichmann, 74.min. 2:2 Schär, 75.min. 3:2 Bärtsch, 82.min. 4:2 Gubser
Verwarnungen: 2x gelb für USV, 2x gelb für Baden
Bemerkungen: 83.min. Majer Armando hält Elfmeter.

26.und letzte
Runde

Sa 25.05.2019

FC Gossau – FC United Zürich 5 : 3

FC Thalwil – FC Red Star ZH 1 : 1

FC Mendrisio – FC Kosova 2 : 2

USV Eschen/Mauren – FC Baden 4 : 2

FC Wettswil-Bonstetten – FC St. Gallen 1879 II 3 : 3

FC Linth 04 – SV Höngg 0 : 1

FC Tuggen – FC Winterthur II 3 : 0


 

TABELLE

 

1. FC Baden 26 18 3 5 68 : 32 57  
2. FC Tuggen 26 16 7 3 76 : 38 55  
3. USV Eschen/Mauren 26 16 6 4 67 : 41 54  
4. FC Wettswil-Bonstetten 26 14 9 3 48 : 32 51  
5. FC Red Star ZH 26 13 4 9 51 : 43 43  
6. FC Kosova 26 10 7 9 55 : 48 37  
7. FC St. Gallen 1879 II 26 10 6 10 64 : 53 36  
8. SV Höngg 26 11 3 12 46 : 48 36  
9. FC Linth 04 26 10 4 12 55 : 55 34  
10. FC Winterthur II 26 9 6 11 46 : 44 33  
11. FC Thalwil 26 6 7 13 27 : 46 25  
12. FC Gossau 26 6 4 16 34 : 61 22  
13. FC Mendrisio 26 2 7 17 23 : 51 13  
14. FC United Zürich 26 3 3 20 28 : 96 12