Landesweite Weiterbildungstage für Lehrpersonen

244
Herbert Luthiger von der PH Luzern bei seinem Inputreferat zum Thema „Kompetenzorientierter Unterricht“ anlässlich der landesweiten Weiterbildungstage für Lehrpersonen.

Der Start der vierjährigen Einführungsphase des Liechtensteiner Lehrplans (LiLe) rückt näher. Als weiterer Meilenstein in der Vorbereitung für die Umsetzung des LiLe im  August 2019, finden am Mittwoch, den 17. April 2019 und am Donnerstag, den 18. April 2019 landesweit Weiterbildungstage für die Lehrpersonen der verschiedenen Schulstufen statt.

Mit der Einführung neuer Fächer, einer angepassten Stundentafel und der Kompetenzorientierung bringt der LiLe sowohl für Lehrpersonen wie auch für Schülerinnen und Schüler einige Neuerungen mit sich. Um optimal für die Umsetzung vorbereitet zu sein, befassen sich die Lehrerinnen und Lehrer seit längerer Zeit intensiv mit dem neuen Lehrplan. Sie brachten sich bereits während der Erarbeitungsphase des LiLe ein und seit Januar steht ihnen ein Online-Tool zur Verfügung, mit dem sie ihr Wissen über Kompetenzorientierung vertiefen können. Die zwei obligatorischen Weiterbildungstage am 17. und 18. April 2019 sind weitere wichtige Schritte im Rahmen der Weiterbildung der Lehrpersonen.

Die schulinternen Weiterbildungsveranstaltungen finden in unterschiedlichen Formaten statt. Während die Primarschulen, die Oberschulen und das Gymnasium an ihren Schulstandorten arbeiten, führen die Realschulen am Mittwoch eine gemeinsame Veranstaltung durch. An beiden Tagen finden für die Lehrpersonen Fachvorträge statt und es werden zentrale Themen wie Kompetenzorientierung oder Digitalisierung in Workshops erarbeitet. Die daraus gewonnenen Impulse werden in weiterer Folge in den einzelnen Schulhausteams vertieft.

Die gemeinsame Veranstaltung der Lehrpersonen der Realschulen im Schulzentrum Mühleholz ll wurde von Regierungsrätin Dominique Hasler eröffnet. Sie bedankte sich bei allen Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement bei der Umsetzung des neuen Lehrplans, denn „es ist die wertvolle Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer, die den Lehrplan mit Leben füllt“, so die Ministerin für Inneres, Bildung und Umwelt Dominique Hasler.

Im Jahr 2020 sind im gleichen Zeitraum nochmals zwei Weiterbildungstage geplant.