Raiffeisen-Bank: Gewinn um fast 400 Mio. eingebrochen

1360
Raiffeisenbank St. Gallen 

Altlasten aus der Zeit von
ex-Bankchef Vincenz

Die Zeit der Ära Pierin Vincenz ist zwar vorbei, aber die Altlasten drücken noch heute auf das Geschäftsergebnis der Raiffeisen-Gruppe. Der Gewinn für das Geschäftsjahr 2018 ist von 917 Mio. des Vorjahres auf 540 Mio. eingebrochen.

Wie es in einer Aussendung der Raiffeisen-Bank heisst, musste die Bankgruppe Wertberichtigungen wegen der Einkaufstour des früheren Firmenchefs Pierin Vincenz in Höhe von 270 Mio. Franken vornehmen. 2019 sei für die Raiffeisen-Bankgruppe ein Jahr des Übergangs wie der neue Bankchef Heinz Huber unterstrich.