EM-Quali: Liechtenstein verliert gegen Griechenland 0:2

595
Hasler wird in dieser Szene von den griechischen Abwehr gestoppt. Foto: Jürgen Posch.

 

Liechtenstein schlug
sich akzeptabel

 

Vor über 2600 Zuschauern verliert Liechtensteins Fussball-Nationalmannschaft unter ihrem neuen Trainer Kolvidsson gegen Griechenland mit 0:2 Toren. Es war der Auftakt zur EM-Qualifikation.

Gemessen an der Ausgangslage schlugen sich die Liechtensteiner achtbar, und die Griechen taten sich schwer gegen die massierte Abwehr. Die Treffer erzielten Fortounis (45.) und Donis vom VfB Stuttgart in der 80. Spielminute.

Fortsetzung mit Telegramm und weiteren Bildern folgt.