Wolf riss Schafe in Kanton Thurgau

433
Wölfe | Verwendung weltweit

 

Speichelproben überführten
den Wolf als Täter

Mitte November 2018 hat ein Wolf auf einer Wiese bei Berg im Kanton Thurgau mehrere Schafe gerissen. Jetzt hat sich bestätigt, was man damals vermutete. Ein Wolf war der Übeltäter. Er wurde durch Speichelproben überführt.

Das Laboratoire de Biologie de la Conservation der Uni Lausanne hat heute in einer Mitteilung verlauten lassen: „Die gefundene DANN kann eindeutig einem Wolf italienischer Abstammung zugeordnet werden.“

Ob ein Zusammenhang zwischen dem „Liechtensteiner Wolf“ besteht, der am 25. Dezember 2018 im oberen Saminatal in eine Fotofalle tappte, wird sich unter Umständen herausstellen.