Eishockey: VEU Feldkirch holt Punkt in Sterzing

378
Torjäger Robin Soudek stand der VEU nach seiner Genesung wieder zur Verfügung. Foto: Jürgen Posch

 

Tabellenplatz sieben vorerst
abgesichert


In einer ausgeglichenen Partie, in der die Entscheidung erst im Penaltyschiessen fiel, holte sich die VEU Feldkirch einen Punkt und sicherte den siebten Tabellenplatz vorerst ab.

Nach einem torlosen Startabschnitt eröffneten die Broncos den Score durch Legionär Mitchell Nardi, der statt Kyle Just aufgeboten wurde. Vier Minuten später stellte Kruselberger auf 2:0. Noch im Mittelabschnitt traf dann aber auch die VEU. Goalgetter Robin Soudek erzielte in der 37. Spielminute den Anschlusstreffer. Auch für den Ausgleich zur Mitte des dritten Drittels war die Nummer 22 der VEU verantwortlich. Da bis zum Ende der regulären Spielzeit keine der beiden Mannschaften nochmals anschreiben konnte, ging es in eine fünfminütige Overtime, die ebenfalls ohne Treffer endete. Im folgenden Penaltyschiessen entschied Nardi mit seinem Treffer das Match zu Gunsten der Hausherren.

STERING Wipptal Broncos Weihenstephan – VEU Feldkirch 3:2 n.P. (0:0,2:1,0:10:0)

Sterzing, Weihenstephan Arena , Samstag 19.01.2019
Torfolge: 1:0 Nardi (28), 2:0 Kruselberger (32),2:1 Soudek (37), 2:2 Soudek (50), 3:2 Nardi (65 PS)

Die nächste Heimspiele in der Vorarlberghalle

24.01.2019 Red Bull Hockey Juniors
29.01.2019 Migross Supermercati Asiago Hockey