Vierschanzentournee: Kobayashi gewinnt in Oberstdorf

304
Kann der japanische Überflieger Ryoyu Kobayashi, der in Oberstdorf und in Garmisch, wenn auch nur hauchdünn, siegreich blieb, überhaupt gebremst werden?

 

Starke Leistung von Eisenbichler und Kraft
– Simon Ammann (CH) wird guter 14.

 

Wie erwartet gewinnt der Topfavorit Ryoyu Kobayashi (Japan) das erste Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Allerdings ist sein Vorsprung hauchdünn, nämlich gerademal 0,4 Punkte!

Zweiter wurde überraschend der Deutsche Markus Eisenbichler, der im Vorfeld der Tournee in ein kleines Tief gefallen war. Dank eines guten Probedurchgangs von heute Morgen fand der Deutsche zu seiner gewohnten Stärke zurück. Auf Rang drei, ebenso überraschend aufgrund des Weltcups, der Österreicher Markus Kraft, der seinen Formanstieg bereits gestern mit dem Sieg in der Qualfifikation angedeutet hatte.

Der Schweizer Simon Ammann aus dem Toggenburg zeigte eine starke Leistung. Er bestätigte sich mit 158,3 Punkten und Weiten von 125 und 126 Meter wieder von seiner besseren Seite.

Den weitesten Satz gelang Kobayashi mit 138,5 Metern.

 

Endergebnis:

  1. Ryoyu Kobayashi (JPN) / 138,5 Meter / 126,5 Punkte / 282,3 Punkte
    2. Markus Eisenbichler (GER) / 133,0 Meter / 129,0 Meter / 281,9 Punkte
    3. Stefan Kraft (AUT) / 131,0 Meter / 134,5 Meter / 280,5 Punkte
    4. Andreas Stjernen (NOR) / 132,5 Meter / 131,0 Meter / 278,2 Punkte
    5. Dawid Kubacki (POL) / 128,5 Meter / 133,5 Meter / 269,8 Punkte
    6. Piotr Zyla (POL) / 133,0 Meter / 126,5 Meter / 268,3 Punkte
    7. Robert Johansson (NOR) / 129,0 Meter / 125,0 Meter / 268,0 Punkte
    8. Kamil Stoch (POL) / 127,0 Meter / 131,0 Meter / 267,6 Punkte
    9. Timi Zajc (SLO) / 127,0 Meter / 125,5 Meter / 266,0 Punkte
    10. Daniel Huber (AUT) / 129,0 Meter / 124,0 Meter / 265,2 Punkte
    11. Roman Koudelka (CZE) / 126,0 Meter / 129,0 Meter / 264,4 Punkte
    12. Karl Geiger (GER) / 129,0 Meter / 128,0 Meter / 262,9 Punkte
    13. Stephan Leyhe (GER) / 125,5 Meter / 125,0 Meter / 260,0 Punkte
    14. Simon Ammann (SUI) / 125,0 Meter / 126,0 Meter / 258,3 Punkte
    15. Yukiya Sato (JPN) / 130,0 Meter / 124,5 Meter / 255,0 Punkte