Eishockey: Die VEU siegt in Jesenice mit 5:1

57
Die VEU Feldkirch gewann überraschend hoch mit 5:1 in Jesenice und übernahm den 3. Tabellenplatz. Foto: Jürgen Posch (LIE)

 

Klare Angelegenheit für
die Feldkircher

Mit einem Auswärtssieg in Jesenice konnte die VEU Feldkirch den dritten Tabellenplatz erobern. Den Grundstein legten die Feldkircher bereits in den ersten zwanzig Minuten. Gehringer (1.), Pfennich (11.) und Stanley (20.) schossen eine respektable Führung heraus. Aus elf Torschüssen im ersten Abschnitt machten die Montfortstädter drei Treffer, während die 13 Schüsse der Slowenen von Alex Caffi entschärft werden konnten.

Der zweite Abschnitt endete torlos, wieder mit einem 16:8 Übergewicht an Torschüssen der Hausherren. Im Schlussdrittel gelang der VEU ein Blitzstart. Wie schon zu Beginn des Spiels gelang ein Treffer in der ersten Minute des Abschnitts. Steven Birnstill stellte mit dem 4:0 die Weichen auf Sieg. In der 47. Spielminute traf Kalan für Jesenice zum 1:4. Doch mehr als dieser Ehrentreffer sollte den Stahlstädtern nicht gelingen. Das fünfte Tor der VEU durch Jennes fiel als die Slowenen alles auf eine Karte setzten und den Keeper durch einen Feldspieler ersetzten.

Nach der Auswärtspartie in Jesenice folgen nun zwei Heimspiele gegen Gröden und Kitzbühel. Zuächst sind die Wolkensteiner am Dienstag zum zweiten Mal in dieser Saison in Feldkirch zu Gast, ehe am Samstag die Adler aus Kitzbühel in Feldkirch zum ersten Duell in der Vorarlberghalle landen.

HDD Jesenice – VEU Feldkirch 1:5 (0:3, 0:0, 1:2)
Jesenice, Podmezakla ,731 Zuschauer, Samstag 01.12.2018
Torfolge: 0:1 Gehringer (1), 0:2 Pfennich (11), 0:3 Stanley (20), 0:4 Birnstill (41), 1:4 Kalan (47),1:5 Jennes (58 EN)

Die nächste Heimspiele in der Vorarlberghalle

04.12.2018 HC Gherdeina valgardena.it 19:30h
08.12.2018 EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel

 

TABELLE

 

Pos Verein SPIELE             Tore TD PUNKTE
1. (1) HC Pustertal 18             76:23 53        50
2. (2) EHC Alge Elastic Lustenau 18             73:46 27        38
3. (3) FBI VEU Feldkirch 19             78:51 27        37
4. (7) Red Bull Hockey Juniors 19             60:49 11        37
5. (4) HK SZ Olimpija 18             65:35 30        36
6. (5) Migross Supermercati Asiago Hockey 16             63:41 22        36
7. (6) HDD SIJ Acroni Jesenice 19             82:54 28        34
8. (8) Rittner Buam 16             64:44 20        33
9. (9) Wipptal Broncos Weihenstephan 17             65:47 18        32
10. (10) HC Gerdeina valgardena.it 19             50:69 -19        27
11. (11) S.G. Cortina Hafro 18             51:63 -12        24
12. (12) EK Zeller Eisbären 19             58:79 -21        23
13. (13) EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 18             45:68 -23        20
14. (14) EC Bregenzerwald 20             50:76 -26        17
15. (15) Hockey Milano Rossoblu 18             43:73 -30        11
16. (16) HC Fassa Falcons 16             42:74 -32          5
17. (17) EC-KAC II 20             41:114 -73          2