WorldSkills macht Gewinner

193
Nathalie Egger vertrat Liechtenstein an der Veranstaltug «skills changes lives»

Seit 50 Jahren gehört Liechtenstein zur WorldSkills Familie. Die erste Teilnahme 1968 in Bern legte den Grundstein für eine erfolgreiche Entwicklung. 50 Medaillen und rund 70 Leistungsdiplome zeugen von erfolgreichen Kampagnen. Bis heute machte WorldSkills Liechtenstein viele junge Berufsleute zu Gewinnern. Mit der Mitgliedschaft in WorldSkills Europe strebt Liechtenstein neue Möglichkeiten an, um noch mehr jungen Frauen und Männern einmalige Chancen zu eröffnen.

Es gibt einen ganz einfachen Weg, um sich von den Chancen, die WorldSkills eröffnet, überzeugen zu lassen: Man trifft sich mit Deborah Bärtsch oder Nathalie Egger. Beide haben leuchtende Augen, wenn sie von ihren Erfahrungen als Teilnehmerinnen berichten. Sie gehören zu den Champions, wie WorldSkills International Ehemalige nennt. Und Champions sind Deborah und Nathalie in der Tat. Beide haben Liechtenstein an den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi 2017 vertreten. Um dort teilnehmen zu können, mussten sie sich erst in Wettbewerben qualifizieren. Das bedeutete Leistungsfähigkeit, Konzentration, Fokus, starker Wille, Eigenmotivation, Training, Fleiss und Durchhaltevermögen. Aus diesen Eigenschaften sind Champions geschnitzt. Auf diesem Weg wird man WorldSkiller, reist in ferne Länder, lernt neue Menschen, Kulturen und Techniken kennen, erfährt sich selber auf ganz neue Weise und hat eine Lebensschule durchlaufen, die in so konzentrierter Form nirgends vergleichbar ermöglicht wird. 

Kein Wunder also, dass Nathalie und Deborah mit ihrem Leuchten Botschafterinnen von WorldSkills wurden. Sie leuchten heute für andere junge Menschen. Sie gehen an Schulen und Berufsschulen, berichten von ihren Erlebnissen und den vielen Möglichkeiten. Als Mitglieder des WorldSkills Champions Trust beteiligen sie sich an der Weiterentwicklung von WorldSkills, vertreten Liechtensteins Interessen in diesem Forum und Begleiten die Teamaktivitäten künftiger Champions. Keine Frage – WorldSkills verändert Leben und Biografien. WorldSkills wirkt weit über den Bewerb hinaus. 

WorldSkills Europe
Wie alles auf der Welt, hat auch die Teilnahme an WorldSkills International ihre Grenzen. So gibt es eine Alterslimite zur Teilnahme von 22 Jahren. Beteiligen können sich sehr viele Berufe, aber eben auch nicht alle. Ausserdem finden die Bewerbe nur alle 2 Jahre statt, was einen Rhythmus ergibt der in Bezug auf Kontinuität und Sponsoren auch seine Tücken hat. Mit der angestrebten Mitgliedschaft in WorldSkills Europe sollen hier neue, attraktive Möglichkeiten geschaffen werden. Stefan Sohler, der Offizielle Delegierte von WorldSkills Liechtenstein, erläutert diese wie folgt: «Mit der Mitgliedschaft in den europäischen Bewerben sichern wir uns einen Zugang zum grössten europäischen Berufsbildungsnetzwerk. Wir können damit auch jenen jungen Berufsleuten Chancen eröffnen, die älter sind als 22 Jahre oder einen Beruf ausüben, den es auf der internationalen Bühne nicht gibt. LKW-Mechaniker, Bodenleger, Dachdecker oder Berufe im Hotelfach sind nur vier Beispiele, die so neu Zugang erlangen.» 

Stefan Sohler und Simon Bartley, dem Präsidenten von WorldSkills International

Speerspitze der Berufsbildung
WorldSkills sieht sich zurecht als die Speerspitze der Berufsbildung. Dies wurde einmal mehr an der Generalversammlung in Amsterdam bestätigt. Reto Blumenthal, Technischer Delegierter und Stefan Sohler, Offizieller Delegierter, fanden unter den 200 Delegierten zahlreiche Befürworter des dualen Bildungssystems. Dennoch ist es gerade im internationalen Kontex wichtig, die Leistungsfähigkeit und die ungezählten Chancen zu beleuchten, die eine Berufslehre ermöglicht. Auch hier setzen die Teilnahmen an WorldSkills nachhaltige Zeichen. Die WorldSkills Champions sollen anderen jungen Menschen als Vorbild dienen. Leistung lohnt sich, lautet die einfache Botschaft. Aber auch die Eltern, Unternehmen und Ausbildner sollen durch WorldSkills erreicht und begeistert werden. Die Ausbildung junger Menschen muss uns sehr am Herzen liegen. Die Berufsbildung muss trotz des guten Images wieder an Bedeutung gewinnen. Der Bildungsweg über die Berufslehre ist ein exzellenter und solider Karriereeinstieg. Diese Laufbahn birgt alle Chancen. WorldSkills beschleunigt die Karrierechancen und schreitet erfolgreich voran in Richtung Zukunft.