Spannend: Gelingt dem FC Vaduz der dritte Sieg in Folge?

76
Der FC Vaduz strebt den dritten  Sieg in Folge an. Torhüter Benjamin Büchel steht erneut im Vaduzer Tor und erhält eine weitere Chance. Auf dem Bild hinten ein weiterer Nationalspieler, Maximilian Göppel. 

Ist nach dem FC Chiasso und Lausanne
Sports jetzt Wil an der Reihe?

 

Am Sonntag kommt es im Rheinparkstadion in Vaduz zum zweiten Aufeinandertreffen in der laufenden Challenge League-Meisterschaft zwischen dem FC Vaduz und dem FC Wil. Und Vaduz ist nach dem 0:0 im ersten Hinspiel der Serie gegen die St. Galler heiss darauf voll zu punkten. Aber (noch) nicht in der Favoritenrolle. Diese muss Wil übernehmen.

Beurteilt man den FCV allerdings nach den Darbietungen mit Siegen in den letzten Meisterschaftsspielen gegen Chiasso und Lausanne, so ist die Frage ob der Frick-Truppe ein weiterer Erfolg zuzutrauen ist, gar nicht so abwegig. Trainer Frick hat Ordnung ins Vaduzer Team gebracht, was bereits Früchte trägt. Der Punkteabstand zwischen Wil und Vaduz war auch schon mal grösser, jetzt beträgt er noch vier Punkte. Und der Weg auf einen Aufstiegsplatz ist ebenfalls auf sechs Punkte zusammengeschmolzen.

Allerdings darf die Frick-Truppe nicht das Gesicht vom Cup-Viertelfinale gegen den FC Balzers zeigen. Dort hätten sich die Residenzler um ein Haar blamiert, denn in Balzers sind sie haarscharf an einer Blamage vorbeigeschrammt. Vielleicht haben sie das Spitzenteam aus der 2. Liga Interregional auch etwas unterschätzt.

Wil wird ein härterer Brocken und gleichzeitig Wegweiser sein, wohin die Reise für den FCV führt. Die Äbtestädter sind das Überraschungsteam der bisherigen Challenge League-Saison. Mit der gegenwärtigen Stärke und dem dritten Tabellenrang nach dem Murks in der vergangenen Saison, haben die Wiler alle überrascht. Trainer Mario Frick und sein Team wissen das und werden entsprechend reagieren. Denn Ziel für den FCV ist es die vollen Punkte einzufahren. Das Zeug dazu haben die Vaduzer, was sie in dieser Saison schon des öfteren bewiesen haben. Anstoss: Rheinparkstadion Vaduz, SO, 16 Uhr.

 

14. Runde
(Challenge League)

FC Winterthur – Servette 1:3
SA 17:30 Schaffhausen – Chiasso
SO 14:30 Kriens – Lausanne
SO 15:00 Aarau – Rapperswil/Jona
SO 16:00 FC Vaduz – FC Will

TABELLE

Rang Team Spiele Tore    Punkte
1 Servette FC 14 25:11 27
2 FC Winterthur 14 23:19    24
3 FC Wil 1900 13 17:13    22
4 FC Lausanne-Sport 13 21:14    21
5 FC Vaduz 13 20:20    18
6 FC Rapperswil-Jona 13 19:19    17
7 FC Schaffhausen 13 15:19    16
8 SC Kriens 13 17:19    14
9 FC Chiasso 13 14:28    11
10 FC Aarau 13 16:25    10