FCV: Mit viel Selbstvertrauen nach Genf

65
FCV-Captain Muntwiler (zweiter von vorne) will in Genf gewinnen.

 

Der FC Vaduz kann sich gegen
Servette nur verbessern

 

Nach einer Länderspielpause geht es am Samstag im Schweizer Profi-Fussball weiter. Dabei trifft der FC Vaduz auf den aktuellen Tabellenführer Servette Genf.

Keine leichte Aufgabe, denn die Servettiens sind seit acht Runden unbesiegt. Sie führen die Tabellen mit zwei Punkten vor dem FC Will und drei Punkte vor Winterthur an. Der FC Vaduz liegt mit 18 Punkten bereits neun Punkte hinter dem Tabellenleader zurück. Trotzdem rechnen sich die Liechtensteiner am Genfersee etwas aus. Schon vor drei Wochen wurde das andere Spitzenteam aus der Romandie, Lausanne Sports, hochverdient mit 2:1 besiegt. Da waren die Vaduzer die klar bessere Elf. FCV-Trainer Mario Frick weiss wo der Hebel gegen Servette anzusetzen ist. «Wir müssen die schnellen Konterschläge unterbinden. Das setzt eine hohe Laufbereitschaft, aber auch eine ständige Wachsamkeit voraus».

Und in der Tat: mit 25 erzielten Toren stellen die Servettiens nicht nur den gefährlichsten Angriff, sondern verfügen mit nur elf Gegentreffern auch die stabilste Abwehr der Challenge League. Auf der anderen Seite möchte der FC Vaduz die zuletzt enttäuschende Leistung im Heimspiel gegen Wil vergessen machen. Dass das gelingen könnte, beweisen die Resultate der letzten drei Spiele gegen Servette. Der FCV konnte alle drei gewinnen! Servette liegt den Vaduzern und das ist auch schon die halbe Miete.

Man darf auf den Auftritt der Frick-Truppe in Genf also gespannt sein.

Wer fehlt beim FCV?

Verletzt: Bühler, Pulijc, Mikus, Drazan. Gesperrt: Mathys.

 

Challenge League
15. Runde

Schaffhausen-Aarau 1:3
SA 17 Uhr: Lausanne – Winterthur
SA 19 Uhr: Servette Genf-FC Vaduz
SO 14.30 Uhr: Chiasso – SC Kriens
SO 16.00 Uhr: -Rapperswil-J. – Wil

 

TABELLE

 

Rang   Team Spiele Tore  Punkte
1   Servette FC 14 25:11     27
2   FC Wil 1900 14 19:13     25
3   FC Winterthur 14 23:19     24
4   FC Lausanne-Sport 14 22:15     22
5   FC Schaffhausen 15 19:24     19
6   FC Vaduz 14 20:22     18
7   FC Rapperswil-Jona 14 19:22     17
8   FC Aarau 15 22:26     16
9   SC Kriens 14 18:20     15
10   FC Chiasso 14 16:31     11