Beiträge zum Wettbewerb „Schönste Bücher aus Liechtenstein 2018“ gesucht

61
111er-Buach va Mura, Dialektbuch, herausgegeben vom Ahnenforschungsverein Mauren.

 

Vaduz – Der Wettbewerb „Schönste Bücher aus Liechtenstein“ für Buchgestalterinnen und Buchgestalter geht in die nächste Runde. Im Zentrum der Jurierung steht dabei nicht der Inhalt der Publikation, sondern das vorbildlich gestaltete Buch.

Beim Wettbewerb können sich alle Buchgestalterinnen und Buchgestalter, Druckereien, Buchbindereien und Verlage beteiligen, wobei mindestens einer der vier beteiligten Partner seinen Hauptsitz in Liechtenstein haben muss. Zugelassen zum diesjährigen Wettbewerb sind sämtliche Bücher, die im Jahr 2018 erschienen sind. Massgebend für die Beurteilung der eingereichten Titel sind die Idee und Konzeption, die Gestaltung (Grafik, Bild, Satz), die Typografie, die Qualität des Druckes, die Qualität des Einbandes, die verwendeten Materialien und der Gesamteindruck.

Der nationale Wettbewerb ist gleichzeitig auch Ausscheidung für die Teilnahme Liechtensteins am internationalen Wettbewerb „Schönste Bücher aus aller Welt“ in Leipzig. Alle Bücher, welche von der Jury das Prädikat „ausgezeichnet“ erhalten, werden zur Jurierung eingereicht und von der Stiftung Buchkunst an den Buchmessen von Leipzig und Frankfurt ausgestellt.

Die schönsten Bücher des Jahres 2018 aus liechtensteinischer Produktion werden am 22. Januar 2019 durch eine Fachjury erkoren.

Anmeldeschluss für den nationalen Wettbewerb ist Freitag, der 11. Januar 2019.

Wettbewerbsreglement und Teilnahmeformular können beim Amt für Kultur, Peter-Kaiser-Platz 2, 9490 Vaduz, Telefon +423 – 236 63 40, E-Mail kulturschaffen@llv.li angefordert oder unter www.aku.llv.li (Kulturschaffen) heruntergeladen werden. (Sebastian Goop)