Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

3875

In Schaan sowie in Triesen ereigneten sich am Mittwoch (17.10.2018) zwei Verkehrsunfälle. In Schaan fuhr um 12:00 Uhr ein Mann mit seinem Wohnmobil auf der Poststrasse. Er beabsichtigte nach der Lichtsignalanlage auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln, um die Fahrt in Richtung Buchs fortsetzen zu können. Beim Fahrstreifenwechsel übersah  er jedoch den auf gleicher Höhe fahrenden Sattelschlepper und kollidierte mit diesem. Verletzt wurde bei der Streifkollision niemand, jedoch entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

In Triesen fuhr ein Mann um 15:15 Uhr  mit seinem Auto auf der Lawenastrasse bergwärts mit dem Ziel Münz. Bei der Abzweigung Lawenastrasse /Münz rollte das Auto während einem Fahrmanövers rückwärts, durchbrach eine Holzabschrankung und stürzte daraufhin ca. 60 Meter den Abhang hinunter. Der Fahrer konnte sich trotz schweren Verletzungen selbst aus dem total beschädigten Fahrzeug befreien und wieder nach oben zur Strasse klettern. Er wurde durch die Rettung ins Spital gebracht. Aufgrund des steilen und unwegsamen Geländes konnten die Einsatzkräfte nur mit speziellen Sicherungsmassnahmen zur Unfallstelle gelangen. Das Fahrzeug musste mittels Helikopter geborgen werden.

Mann verletzte sich bei Arbeitsunfall

In Bendern kam es am Donnerstagmorgen (18.10.2018) zu einem Arbeitsunfall. In einem Industriebetrieb war ein Mann gegen 10:30 Uhr mit Reinigungsarbeiten an einer Maschine beschäftigt. Dazu stand er auf dem obersten von drei dort montierten Tritten. Als er rückwärts absteigen wollte, rutschte er aus und stürzte zu Boden. Der Mann verletzte sich dabei am Kopf und am Rücken. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.