Ski-Weltcup: Auftakt in Sölden mit Tina Weirather

168
Tina Weirather fährt nur auf Rang 20, startet aber als Elfte in Durchgang zwei.

Tina Weirather auf Rang 20 im
Riesentorlauf nach dem 1. Lauf

Bei Schneefall, Wind und Nebel starteten die Ski-Damen in Sölden in die Weltcup-Saison 2018/19. Die schwierigen äusseren Bedingungen beim RTL musste die Strecke verkürzt werden. Am besten findet sich die Italienerin Federica Brignone zurecht. Sie fährt mit der Start-Nummer 1 in 58,71 Sekunden Bestzeit.

Die Liechtensteinerin Tina Weirather liegt nach dem 1. Durchgang auf Rang 20, verliert über drei Sekunden auf die Führende. Im zweiten Durchgang kann Tina mit der Start-Nummer elf ins Rennen. Vielleicht ein Vorteil, was die Haltbarkeit der Piste anbelangtz.

RTL-Weltcupsiegerin Viktoria Rebensburg mit einem Ausrufezeichen. Sie liegt um 0,24 Sekunden dahinter auf Rang zwei. Es folgen Tess Worley (3) und die Weltcup-Gesamtsiegerin Mikaela Shiffrin (4), die bereit 0,60 Sekunden auf die Führende verloren hat.  Beste Österreicherin ist Stephane Brunner auf Rang 6 (+0,94 Sek).

Das Finale beginnt um 13 Uhr.